StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Lost in Blood - Die Story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 1:31 pm

"Immer auf deinen Rücken achten.", kicherte ich und zeigte auf den Boden. "Ein Gatherer ist dort unten, zwei Stockwerke in einem größeren Raum, vermutlich ein Reaktor oder sowas. Frag mich nicht warum eine Anstalt sowas brauch.", erklärte ich gelassen, asl wäre es das normalste der Welt, dass es hier Gatherer gibt. "Du hast ja schon gut vorgearbeitet.", meinte ich, als ich mich umsah. Überall dieser ekelige schleimige Unrat, aber immerhin zerstückelt.

"Gibst du mir bis nach unten, Deckung?", fragte ich freundlich und lächelte. "Ich werde seit langem gegen einen Gatherer kämpfen und möchte ganz sicher gehen, dass ich ihn diesmal vollkommen ausgeruht entgegen trete, verstehst du?" Ich hatte das Gefühl, ich hätte es gar nicht erwähnen müssen, denn sie sah aus als hätte sie ohnehin darauf gewartet.

Ich machte kehrt...erzeugte auch wieder schritte...und ging langsam das Treppenhaus ins Kellergeschoss. Uns begegneten eine gewaltige Menge an Strains, doch ich überließ sie alle Aki, wartete immer etwas weiter entfernt, bis sie alle ausgeschaltet hatte. Ich hatte vollstes Vertrauen in ihre Fähigkeiten.

Schließlich erreichten wir den Raum...das Leuchtfeuer war hier am stärksten zu sehen. Ich öffnete die Tür und sah eingehüllt in Rauch eine Gestalt. Es sah uns an und grinste.

Gatherer:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 1:45 pm

Ich nickte zu ihrem persönlichen Plan. "Klar, ich werd' dich beschützen. Ist Teil meiner Aufgabe geworden", antwortete ich ihr und ließ ihr den Vortritt in den Korridor. Auf unserem Weg blieb ich in Angriffsposition und natürlich rannten wir in eine Menge Strains rein. Ruhig wie ich war, schaltete ich sie alle schnellstmöglich aus, um sicherzugehen, dass sie für meine Begleitung keine Gefahr darstellen konnten.

Unten im Keller kamen wir schlussendlich in einen Raum mit Nebel. Der Typ da drin hätte ein Lagerfeuer sein können. Er wollte, dass man ihn findet, und er sah verspielt aus.
Ich stellte mich neben den Türrahmen und hob zwei Messer hoch. Ab jetzt war es Sam's Angelegenheit, aber sollte sie in Schwierigkeiten geraten, war es meine Pflicht, ihr da rauszuhelfen. Andernfalls wusste ich, dass ich mich nicht einmischen durfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 3:55 pm

Aki blieb an der Tür und ich schätzte es, dass sie sich nicht einmischen würde. Ab hier begann mein Spezialgebiet. Mein Mantel rutschte ein Stück und offenbarte meine Einsatzmontur, die ich nun schon seit Wochen im Training benutzt hatte. Zugegeben etwas sehr dünn...doch die Bewegungsfreiheit war einfach nur genial. Ich war leichter als eine Feder, diese Freiheit, der Weg der Tori.

Mein neues Aussehen:
 

Ich zog die Kaputze auf und lächelte meinen Gegner schief an. Er wollte gewiss spielen, aber diesesmal würde ich es kein Stück zulassen. Hinter mir lagen fünf Wochen der Vorbereitung...

Meine Hände glitten zur Seite und die Pistolen materialisierten sich, ganz ohne ein Wort meinerseits. Mein Gegner schien mich immer noch nicht ernst zunehmen, denn er lachte nur und kam näher. "Sie schicken mir also ein kleines Mädchen? Soll ich mich etwa darüber Tod lachen?" Ich sah ihn mit gleichgültigen Blick an. "Nun gut...dann werde ich zumind-...", er stockte, ich war direkt vor ihm und vollführte einen kräftigen Tritt, der ihn durch den Raum schleuderte und gegen eine Wand drückte. Blutüberströmt schaute er mich an und eine Mischung aus Belustigung und Überraschung schwang in seinem Gesicht mit. "Nun gut..." Er hob die Hand und ein Katana erschien in seinen Händen.

Der Kampf begann.

Er hieb nach mir, doch ich wich jedem Angriff geschickt aus, vollführte akrobatische Meisterleistungen und konterte mit Schüssen, die zum Teil ihr Ziel trafen, jedoch hauptsächlich in Schulter und Arme. Gerade als es so aussah, als würde er mich treffen, war ich plötzlich nicht mehr vor ihm, sondern neben ihn. Erneut traf ihn ein Tritt und er schlug gegen eine Wand. Noch bevor er wusste was geschah, war ich vor ihm und schoss. Im letzten Moment drehte er sich, verpasste mir mit dem Griff einen Schlag gegen die Schulter, doch ich sprang einfach uninteressiert zur Seite.

Sein Fehler war es mich zu unterschätzen, nun war er zu beschädigt um richtig kämpfen zu können. Dennoch griff er an und genau in dem Punkt...lag sein größter Fehler. Beinahe sah es so aus als würde er mich treffen, als plötzlich sein Katana an einer bläulichen Klinge abprallte. Ehe er sich versah, drehte ich den Griff und die Klinge raste in sein Herz. Mit einem Stöhnen...tätigte er seinen letzten Atemzug...und stürzte zu Boden. Die Klinge schimmerte und tropfte vor Blut, ehe sie sich zurück in die Manchette verwandelte. Mein Spezialtraining...hatte erfolg...

Ich drehte mich zu Aki und grinste sie an. "Ich hab dir doch gesagt ich kann mit ihnen fertig werden.", ich kicherte wie ein feudig erregtes Kind und wurde dann wieder ernst, kniete mich neben die Leiche und nahm sein Schwert auf, welches sich sofort in einen Handschuh verwandelte. Seine Waffe. Der ganze Kampf ging vielleicht gerade einmal eine Minute und ich war mir sicher, einen vorbereiteten Gatherer hätte ich niemals besiegen können. Doch endlich hatte ich es geschafft...A-Rang! Auch wenn mein Auftrag lediglich lautete zu schauen was hier vorgefallen war, so konnte ich es mit dem Handschuh nahtlos darlegen.

Abermals beugte ich mich nach unten und schloss die Augen des Gatherer. Eine Gegner hatte man die letzte Würde zu gewähren.

Anschließend erhob ich mich und ging auf Aki zu. "Ui...meine Dummheit...du hast ja ein komplett neues Outfit. Steht dir total.", meinte ich verlegen und tätschelte ihr wie immer auf den Kopf. "Gute Arbeit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 9:31 pm

Ich sah dem Kampf stumm zu und fragte mich, wie viel sie wohl trainiert hatte. Sie packte ihre freizügigen Top Model Klamotten aus und machte den Typen ziemlich schnell fertig. Ich hatte bei meiner Prüfung drei Minuten gebraucht. War er unvorbereitet gewesen? Sein Kampfstil sah unschlüssig und schlampig aus. Er hatte Sam wohl unterschätzt und nicht seine volle Kraft eingesetzt.

Dumm.

Als Sam sich zu mir umdrehte und sich einen Keks freute, hob ich meine rechte Hand und gab ihr ein Daumen-hoch. Als sie mich auf mein halb-kopiertes Outfit ansprach, sah ich kurz zu mir runter. Ich wollte gerade was sagen, als sie mir dann über den Kopf strich.
"Krieg ich auch ein Halsband?", fragte ich murmelnd. "Ich will eins mit silbernen Steinchen."
Danach wandte ich mich zur Seite und sah raus zu den Treppen. Keine Strains. Mit ihm sollten die, die noch hier waren, verstorben sein. Aber ich fand es sicherer, noch ein wenig herumzuwandern. Also setzte ich mich in Bewegung, währenddessen holte ich einen kleinen PDA aus meiner Hosentasche und schaltete ihn an. Ein Radar erschien auf dem Display und ein Scan ging alle paar Sekunden durch. Bis jetzt noch keine Ziele.

Oben im Erdgeschoss angekommen war ich mir nicht sicher, ob Sam noch bleiben würde. Also fragte ich sie gleich: "Soll ich dich nach der Ehrung abholen? Wir können Pizza essen gehen." Es war kein Geheimnis, dass die Tori solche fetten Verleihungen feierten, noch weniger als ihr Standort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 11:33 pm

"Ein Halsband? Na...wir können ja mal schauen, wenn wir nächstes Mal shoppen gehen", kicherte ich amüsiert und ließ ihr den vortritt. Ich könnte es zwar locker mit einigen Strains aufnehmen, doch Makoto hatte es verboten. Nicht nur das wir die Nori nicht stören durften, nein, die Strains waren ein ganz anderer Gegnertyp. Erst auf dem S-Rang hatten wir die Erlaubnis beides auszuschalten.

Wieder oben angekommen, fragte sie mich ob sie mich später abholen wollte. Das mit der Ehrung überhörte ich...klar es gab sie...aber keiner hatte wirklich lust darauf sich Makotos zusätzliches Geschwaffel anzuhören. Deshalb fehlten bei der Feierlichkeiten alle Drive benutzer und die, die heimlich entkommen konnten. "Super, treffen uns dann in einer Stunde bei mir zuhause.", lachte ich und winkte ihr zum Abschied zu, ehe ich die Straße entlang ging in Richtung Stadt.

Natürlich wurde ich schon erwartet, und an einer Weggabelung wartete Ida applaudierend.
"Ich wusste doch, dass du von da oben heil wieder rauskommst. Und du hast ein schwarzes Leuchtfeuer ausgelöscht.", er kicherte, schlug mir auf die Schulter und benutzte plötzlich Drive. Wir waren zurück.

Makoto begrüßte mich natürlich überschwänglich und beglückwünschte mich. Wie immer war er sichtlich fröhlich und begutachtete bald darauf die Waffe, die ich mitgebracht hatte. "Sein ersten Feind zu Boden zu schicken, ist es besonderes nicht war? Natürlich sollte man keine Freude deshalb empfinden jemanden zu töten...ob Mensch oder nicht, doch im Angesicht der Umstände, ist etwas stolz sicher nicht verkehrt." Er gab mir den Handschuh wieder. "Denk als wäre es die Waffe deiner Waffe. Lass dein Waffe sie aufsaugen und ihre Kraft in dich aufnehmen, so wie wir es geübt haben.. Ich nickte, konzentrierte mich und schaffte es auch auf anhieb, das der Handschuh sich anfing aufzulösen. Er war jetzt irgendwie ein Teil von mir, auch wenn ich mich nicht anders fühlte.

"Und nun lasst uns mit den Feierlichkeiten anfangen!" Er lachte. "Drive."
"Drive."

Mir war etwas schwindelig, als ich zuhause ankam. Selbst Drive zu benutzen war...komisch. Man musste sich stark auf den Ort konzentrieren wo man hinwollte. Außerdem musste man diesen Ort kennen. Achja...und am besten man wird nicht von Menschen gesehen. Einfach so verschwinden wirkt uncool.

Nun wartete ich vergnügt auf Aki, zog mich nicht mal um, sonder knöpfte nur wieder den Umhang zusammen. Es liefen immer noch zwei Gatherer draußen herum, die mein Gesicht kannten. Solange ich das wusste, würde ich niemals wieder unvorbereitet nach draußen gehen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 11:50 pm

Ich nickte zu ihren Worten und begleitete sie nach draußen. Während sie ging, scannte ich nochmal die Umgebung und nachdem nichts auftauchte, verließ ich den Ort ebenfalls.
Im Gegensatz zu den Tori wurden wir zwar gegen Strains und Gatherer ausgebildet, waren aber für die Strains zuständig. Konnte man uns einfach als stärker bezeichnen? Als schneller? So viel wie ich mitgekriegt hatte, scherten sich manche Tori nicht um die Strains, überließen sie uns sogar freiwillig. Konnte auch an der Sauerei und an dem vielen stinkenden Blut liegen...


- Cut. -


Eineinhalb Stunden später kam ich endlich bei ihrem Haus an. Ich trug zwar noch meinen Mantel, aber drunter eine Strumpfhose und ein weißes asymmetrisches Kleid mit dunkelblauen Blumen. Dadurch, dass der Mantel offen war, konnte man es sehen. "Sorry wegen der Verspätung", entschuldige ich mich bei Sam. "Ich war noch duschen und alles." Ich nahm mein Handy aus meiner Tasche und schrieb meiner Mom eine kurze SMS, dass ich mit Sam unterwegs war. "Und wie sah es mit der Frage an Makoto aus? Ich belästige dich schon drei Wochen lang. Gib endlich nach."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mo Aug 10, 2015 11:57 pm

Ich schaute sie augenrollend an. "Erzähl ich dir beim essen, ok? Hab Hunger.", hatte ich wirklich, auch wenn es wie einer billige Ausrede klang das Thema noch weiter vor mich her zu schieben. Mein Onkel war arbeiten, weshalb ich die Wohnung auch ohne umschweife mit Aki verließ. Das Einkaufzentrum, wo unsere lieblings Pizzeria war, war gar nicht mal soweit weg, man konnte gut zu fuß dort hin laufen.

"Naja...", begann ich unterwegs und seufzte, es ging ja doch kein Weg drum herum. "Es könnte sein...aber nur vielleicht...das deine Theorie über ihre Motive stimmen..." Ich sprach extra leise und langsam. "Makoto hat gesagt, das die Gatherer in den Jahrhunderten immer das selbe Schema hatten. Sie kamen, töteten, entführten Weibchen und verschwanden wieder jahrelang. Als würden sie irgendetwas sammeln...", mutmaßte ich. "...oder sich auf irgendetwas vorbereiten..."

Den Rest des Weges schwieg ich, bis zu Pizzeria, wo ich uns unsere lieblings Pizzen bestellt. Mittlerweile wusste ich ja was Aki mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 12:02 am

"Hm." Machte ich auf ihre Worte hin und folgte ihr den Weg zur Pizzeria. Ich setzte mich, ließ sie meine Salamipizza und meine Orangensaft bestellen und wartete dann, bis die Kellnerin weg war. "Invasion", platzte es dann murmelnd aus mir raus. Klang das logisch? Oder war das komisch?

Ich lehnte meinen Ellbogen auf den Tisch und legte meinen Kopf in meine Handfläche. Dabei starrte ich Sam in ausdruckslos in die Augen. "Ich mag unsere Situation nicht", sagte ich ihr. "Aber der Blonde war schon komisch mit seinen Aussagen." Vielleicht hatte mich das mehr auf meine verrückte Theorie gebracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 12:08 am

"Möglich, aber vielleicht ist es auch nur Zufall oder es ist gewollt um uns zu verwirren und uns von ihren Plan abzubringen", überlegte ich und biss in die Pizza, welche man uns brachte. "Ich schätze mal...nur ein Gatherer kann die Frage beantworte, doch ich schätze mal, keiner wird uns jemals etwas verraten", seufzte ich und trank meine Cola.

Ich folgte ihrem beispiel und stützte meinen Kopf auf dem Tisch ab. "Wir müssen wohl das Beste drauß machen und hoffen, das unsere Organisationen vorbereitet sind." Gar nicht vorzustellen was die Gatherer planten. Wenn sie nur halb so böse waren wie ich dachte, würde sie sicherlich ein großes destruktives Ziel haben. Hoffentlich konnten wir dagegen wirken...irgendwie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 12:12 am

"Hoffentlich. Ich wollte als alte, verbitterte Katzenlady sterben", erzählte ich ihr, während ich meinen Kopf von der Hand nahm und dann meine Pizza aß. Jeder andere hätte mich wahrscheinlich schon längste eingewiesen.
Nach zirka der Hälfte der Pizza nahm ich einen Schluck von meinem Orangensanft. "Bist du denn Jung-" Ich stockte, als mein Handy klingelte. Ich setzte den Saft wieder auf den Tisch, holte das Handy aus der Tasche und sah mir die Nummer an. Danach drückte ich den Anruf weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 12:20 am

"Wozu Katzen? Du hast doch deinen Andrej, der würd sich noch viele Jahre bei dir sein." kicherte ich und biss wieder ein ordentliches Stück von der Pizza ab. Als ich schließlich mit Cola nachspühlte, verschluckte ich mich total, zappelte auf dem Stuhl und quälte mich das Husten zu verhindern. "I-ich...w-was?" Ich war hochrot im Gesicht. Zugegeben ich sprach normal offen über sowas, aber nie wenn es dabei um mich ging. Was erwartete sie überhaupt? Natürlich war ich jungfrau!

Das hörte sich dämlich an in Gedanken, jemand der Aki immer einredete sie bräuchte nen Freund, war selbst viel zu...schüchtern? Gott verdammt. Kurz davor sie anzulügen, nickte ich dann aber doch als Antwort den Kopf und schaute weg. Es war mir ziemlich peinlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 12:57 am

"Stimmt." Ich entsperrte mein Handy und zeigte ihr ein Photo, wo Andrej auf dem Boden lag und ich meinen Oberkörper auf ihm gestützt hatte, schlafend. "Er ist ganz toll und lieb." Danach zog ich mein Handy wieder zurück und aß weiter meine Pizza. Daraufhin, dass Sam rot wurde, musste ich sie ganz kurz frech angrinsen, eine Seltenheit bei mir. Ich fand ihre Reaktion süß und witzig.
Als sie dann nickte, sah ich sie etwas schief an, ließ es aber dann dabei. "Na gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 1:04 am

Peinlich berührt schwieg ich und funkelte sie nur kurz etwas an, als sie mich frech angrinste. Sie war also doch ein richtiges Schlitzohr. Ich hatte von Anfang an recht gehabt! Als schließlich von der Pizza nur noch ein paar Krümel übrig waren, sackte ich gesättigt zurück. "Wenn wir es nur schaffen würden einen Gatherer lebending zu fangen...", dachte ich laut nach und schaute dabei Aki nicht eine Sekunde lang an. "Immerhin hat es schon bei den Strains geklappt...dann könnten wir sicher auch Gatherer fangen...was wir alles lernen könnten..." Ich schwelkte in Gedanken.

"Hast du eigentlich schon einen neuen Auftrag?", fragte ich neugierig und hatte vollkommen ihr klingelndes Telefon ignoriert gehabt. Es ging mich ja nichts an, wen sie wegklickte, doch irgendwie konnte ich mir denken, wer sie da erreichen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 1:07 am

"Fangen ist unhöflich. Lass uns einfach fragen, wenn wir einen sehen", murmelte ich und knabberte an meinem letzten Stück. Als sie mich nach Aufträgen fragte, murmelte ich etwas in meine Pizza hinein, leckte den Käse von meinen Lippen und aß fertig. Danach drückte ich auf mein Handy und entsperrte es, um nachzusehen. "...drei. Wieso? Soll ich dir irgendwo helfen?"
Ich sperrte das Gerät wieder und trank dann meinen Orangensaft aus. Ich war voll und mein Körper sagte mir, er wollte noch etwas hier sitzen bleiben. Bei Pizza konnte ich mich nicht zurückhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 1:20 am

"Darum geht es nicht...", meinte ich und sackte zusammen. Sie hatte es gut, es gab hundert mal mehr Strains als Gatherer. Und bevor ich nicht S-Rang war, durfte ich keine Strains bekämpfen. Wo war da bitte die Logik? Die Teile waren viel leichter als Gatherer.

"Bei uns herrscht akuter Auftragsmangel, die nächsten Wochen werd ich wohl ausschließlich mit Training und Forschungsarbeiten zu tun haben. Mit meinem neuen Rang hab ich sogar mein eigenes Labor...aber bis zum S-Rang dauerts echt lange. Einhundert Aufträge bis man überhaupt zur Prüfung zugelassen wird bei den Tori...schon heftig.", ich seufzte und trank auch die Cola aus. "Ruf mich einfach an oder schreib mir per Whatsapp wenn ich helfen soll." Ich lächelte. "Wir sehen uns dann die Tage okay?"

Ich schaute mich um, legte etwas Geld auf den Tisch, was unsere beiden Rechnungen begleichen sollte und wartete bis niemand uns sah. Winkend lächelte ich. "Drive" Ich lies das Wort so voller Stolz rollen, dass es wirklich kindisch wirkte, ehe ich mich in Luft auflöste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 2:07 am

"Ist schon okay, ich krieg das hin." Zwar waren Strains leichter zu bekämpfen, doch irgendwie kam es mir so vor, als ob es einen gewissen Grund gäbe, dass nur die Nori ihnen nachjagte. Lag das an den Kampftechniken? Die Kampfstile? Die Kampfweise? Die Sichtweise sogar?
"Echt? Ich tret' an, sobald die Theorieprüfung geschafft ist. Ich glaub zwei Gatherer und zehn Strains oder so..."


- Cut. -


Es war zirka elf Uhr Abends, als ich noch durch den östlichen Teil der Stadt wanderte. Der dritte Auftrag... Dann hatte ich erstmal frei und konnte mich auf Französisch konzentrieren, obwohl das kein großes Problem darstellen sollte.
Mein Ziel hob sich hoch vor mir empor: eine alte, verfallene Ruine. Ich warf einen Blick auf mein Handy, welches keine Nachricht von Akaya anzeigte. Er war beschäftigt, so viel ich weiß. Tatsuya auch, Kanade ebenfalls und wo sich Nero umhertrieb, wusste sowieso keiner.
Seufzend trat ich durch die an den Seiten hängenden Tore. Jetzt zeigte mein Display "nur noch Notrufe" an. Das würde sie hoffentlich bald ändern. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass Shiki uns auch an so abgelegene Orte schickte. Alles nur für die Tori?
Ich steckte das Handy weg und folgte einer verfallenen Eingangshalle. Also... es sah nicht nach Strains aus. Es sah alles nur alt und staubig aus. Irgendwas war hier faul.
Ich holte meinen PDA raus und ließ die Umgebung scannen. In 10 Meter Umfeld befanden sich ... 40 Strains!?
"..." Mit gerunzelter Stirn blickte ich zur Seite, wo die Wände der Halle waren. Um mich herum, hinter all diesen Steinwänden wimmelten sie. Aber wieso hielten sie sich zurück?
Ich wandte mich, doch sofort wurde mir schwarz vor Augen - als ich in jemanden hineinlief. "Entschuldigung...", murmelte ich aus Gewohnheit und wollte zurücktreten, aber eine Hand ergriff mich beim Oberarm.
Nur eine Person machte das: Ich sah auf und das Gesicht des blonden Gatherers kam in mein Blickfeld. "Du..." 
Der Gatherer lächelte auf mich herab, aber es war eine wertlose Geste, denn dieses Lächeln beinhaltete keinerlei Gefühl und Emotion. Er entnahm mir den PDA mit der freien Hand und hielt ihn hoch. Ich streckte mich zwar und ging auf die Zehnspitzen, doch kam nicht ran. Fast schon spielerisch zerdrückte er das Gerät in seiner bloßen Hand und ließ es dann kaputt auf den Boden fallen.
Mein Daumenring leuchtete auf und verwandelte sich zu meiner Waffe. Ich schlug zu, bevor er abblocken konnte, und traf seine Schulter. Wie war es nur möglich, dass seine Wunden immer verheilt waren, wenn ich ihn traf? 
Ich entriss mich seinem Griff und ging in die Verteidigung. Hoffentlich war Grinsekatze nicht auf noch hier.

Ein Kampf entbrannte zwischen uns. Keine seiner Strains traute sich an uns ran, das war auch besser so, so konnte ich mich auf ihn konzentrieren. Da ich eine Weile mit Shiki trainiert hatte, war es leichter für mich, gegen eine Sense zu agieren, benutzte mein Boss ja hauptsächlich sein Katana.
Hatten die Tori diesen Gatherer gar nicht in ihrem Visier? War er hier viel zu isoliert von der Zivilisation?
Ich blockte ab, wurde weiter in die Ruine hineingetrieben, da er viel stärker war als ich. Was wollte er nur von mir? Das hier war eine Falle und eigentlich war es richtig dumm, dass ich hier war.

Ich blockte einen Angriff ab und trat zur Seite. "Lass mich einfach in Ruhe...."
"Aber du bist doch hierhergekommen."
"........Touché."
Er schlug erneut zu, diesmal viel stärker und wohl weniger verspielter. Er wollte mich nicht töten... War das nur ein Spiel für ihn?
Ich wich aus und die Sense bohrte sich tief in die Steinwand hinter mir.
"Wer bist du?"
"Mein Name ist Mashawa Tetsuo." Er zog die Sense heraus und holte nochmals aus. Ich überkreuzte die Messer und blockte - doch er drückte nun gegen mich. Er hatte mich schon fast in die Knie gezwungen, als ich mit letzter Kraft meine Messer drehte und seine Klinge (gerade noch an meinem Gesicht vorbei) zur Seite schwingen ließ.
Danach ging ich langsam rückwärts. Ich durfte ihm nicht den Rücken zudrehen. Er ging mir einige Schritte nach, doch blieb dann plötzlich stehen. Ich war verblüfft - war etwas hinter mir?

Noch bevor ich mich selbst fragen konnte, rannte ich mit dem Rücken gegen etwas Weiches.
Nein - menschliches. Meine Augen weiteten sich bei dem Gedanken, dass es Grinsekatze war. Und mein Herz schlug kurzzeitig schneller. "Hallo, Kleines. Hast du uns vermisst?", hörte ich seine Stimme klar und deutlich hinter mir. Ich wollte sofort mit dem Ellbogen ausholen, doch seine Arme schlangen sich fest um mich und ich spürte auf Anhieb, dass selbst meine DNA-veränderte Kraft zu wenig sein würde.
Tetsuo dagegen trat auf uns zu und starrte den Typen hinter mir an. "Fass es nicht an. Die andere gehört dir." Irgendwie erinnerte sein Blick mich an mich selbst... Und das drehte mir fast den Magen um. Ich mochte Stille und leise Personen, doch dieser Tetsuo war unheimlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 2:30 am

Gekkou hob beschwichtigend die Arme. "Hey, Hey, ganz ruhig Tetsuo, ich will doch nur ein klein wenig Spaß...", schmollte er. "Du kannst sie ja gleich haben, aber vorher möchte ich mit ihr was klären.". Er drehte Aki und drückte sie gegen eine Wand. So fest, das einem normalen Menschen bereits ordentliche Atemprobleme auftreten konnten. "Ihr komischen Dinger habt doch alle so ein teil womit ihr mit anderen kommunizieren könnt, nicht wahr? Wie hieß es noch gleich...Vandy...oder so..." Er schien verwirrt, doch als es plötzlich summte schien er sich bestätigt zu fühlen. "Du rufst jetzt schön deine Freundin hier her...ohne ihr zu sagen das wir hier sind...oder willst du das ich nach ihr suche und sie...mit Gewalt herbringe? Ich hab gehört extreme Qualen machen jeden Menschen gefügig.", er kicherte und sah sie erwartungsvoll an.

-------

Hieb, ausweichen, stich, ausweichen, verwandeln.

Ich trainierte unaufällig in der Traininshalle, wie ich es eigentlich jeden Tag machte, meinen Körper fit zu halten war wichtig und ich hatte gemerkt, dass ich richtig dünn geworden war. Ich hatte grazile Formen angenommen und wunderte mich ob es Aki überhaupt aufgefallen war, dachte jedoch darüber nach, was sie gesagt hatte...und schauderte. Ich war blöd. Übereilt beendete ich mein Training, haste zum Handy und schrieb auf Whatsapp.

"WIE, WAS?! DU BIST KEINE JUNGFRAU?! WARUM HAST DU MIR DAS NICHT GESAGT!!"

Ich beruhigte mich und fuhr in kleinen Buchstaben fort.

"Wir müssen uns treffen, du musst mir alles genau erzählen! Wie klingt morgen?", es war bereits dunkel geworden.

Damit mein Training sein Ende fand, ging ich duschen und überlegte ob ich mir lieber selbst etwas kochen oder in der Mensa etwas essen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 2:50 am

Meine Messer verformten sich zurück zu den Ringen und klebten an meinen Fingern, während die zwei eine kurze Unterhaltung hatten. Ich war ehrlich gesagt überrascht, dass Grinsekatze wirklich seine Pfoten von mir nahm, als Tetsuo ihn dazu aufforderte. Doch dann wandte er mich um und drückte mich schmerzvoll gegen die Wand. Ich spürte, wie meine Rippen anfingen wehzutun und meine Lunge bald erstechen würden. Aber dank meiner DNA konnte ich es aushalten und meine Lungenflügel beschützen.
Aufmerksam hörte ich Gekkou zu. Er war kurz verwirrt, das Wort 'Handy' zu finden, als es in meiner Jackentasche summte. Zweimal. Das war mein Nachrichtensignal für Sam.

Nachdem er mir erklärt hatte, dass er Sam etwas antun würde, sollte ich seinen Anweisungen nicht nachgehen, starrte ich ihn eindringlich an. Ein kleiner Funken von Wut in meinen Augen. Ich würde alles tun, um Sam zu beschützen... Mehr als jeden anderen Menschen und Tori.
Tetsuo beobachtete die Szene mit verschränkten Armen und eisernem Blick. Seine Sense hatte sich zurückgezogen.
"...wie du wünschst...", murmelte ich im Endeffekt. Ich hob meine linke Hand und zeigte ihm, dass ich nichts hatte, danach zog ich mit langsamen Bewegungen mein Handy aus der Jackentasche. Nachdem ich es entsperrt hatte, sah ich auch gleich Sams Nachrichten, las kurz drüber und blinzelte kurz. Oh Mann...
Egal jetzt. Ich hielt das Handy so, dass Grinsekatze es nicht sehen konnte, dann rief ich Sam einfach schnell an.

Während ich den Freizeichen lauschte, versuchte ich meine Stimme vorzubereiten. Als sie endlich abhob, merkte ich aber schon, dass der Druck auf meinem Körper sie etwas komisch machte. "Hey... " Ich hörte mich beinah erschöpft an. "Zockst du grade oder hast du Zeit? Also... ich ruf nicht wegen meiner sexuellen Erfahrungen an.... Aber du kennst ja diese Lost Places im Osten der Stadt, oder? ... Ich bin beim Joggen abgebogen und wollte mir die alte Ruine ansehen... Die Burg Kolmitz. Weißt du, welche ich meine? Findest sie sicher auch auf Google Maps... Und alleine will ich nicht reingehen. Willst du herkommen?"

Was für eine schlechte Lügnerin. Jeder wusste, dass ich ohne Andrej nicht joggen ging. Und man hörte weder ein Tapsen noch ein Bellen noch ein Hecheln. Außerdem-...
Lassen wir das. Ich sollte einfach vom Beruf her nie Politikerin werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 7:43 am

Es klingelte und ich war überrascht. Sie rief mich auf eine Whatsapp nachricht normalerweise nicht an...vorallem nicht bei so einem Thema. Ich nahm ab und begrüßte sie. "Hey...nein nein ich hab Zeit...jo...natürlich weiß ich welche du meinst...klar ich komme, sind da immer noch soviele Insekten?...Ich nehm mal lieber mein Spray mit. Bis gleich!", ich legte auf, zog meine Kampfmontur an und schnallte die Waffe fest. Die Unsicherheit in ihrer Stimme und die Tatsache, dass sie niemals alleine joggen und ein Lost Place aufsuchen würde, hatten mich sturzig gemacht. Die Frage nach den Insekten war leicht erklärt...unterschwellig bedeutete es: Wieviele Gegner waren vor Ort? Den Rest, konnte ich mir denken. Mit Drive verließ ich die Basis, hatte zuvor einen Zettel unter Ida's Zimmer geschoben, und landete in einem Park unweit der besagten Burg. Ich war noch nie direkt in der Ruine gewesen, weshalb ich nicht mal hätte Drive dorthin benutzen können, doch so oder so war es besser, von außerhalb zu kommen.

Vorsichtig näherte ich mich der Burg, trat auf den Eingang zu und spürte sofort drei Präsenzen. Sie alle hatten ihre Waffen eingefahren, doch durch die Tatsache dass ich alle drei Personen kannte, ließ mich dennoch ein Leuchtfeuer empfangen. Ich hatte also recht gehabt, dass ich hier auf zwei alte bekannte treffen würde. "Aki? Ich bin hier...wo bist duuu?", fragte ich ahnungslosspielend in den Raum hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 7:54 am

Als ich die mir vertraute Stimme hörte, riss ich den Kopf zur Seite. Es hatte gar nicht lange gedauert und in ihre Stimme klang komisch. Sie hatte meine Lügen durchschaut - nicht, dass das schwer wäre...

Tetsuo, der mich am Oberarm festhielt, verengte die Augen. Wir befanden uns immer noch in der Eingangshalle. Die Grinsekatze hingegen lächelte leise vor sich hin, bevor er den Mund aufmachte. "Hier! Komm schnell her, ich habe einen Geist gesehen!", flötete er in Richtung Eingang mit einer hohen Stimme.
"Oi, so kling ich nicht!", murmelte ich beleidigt. Tetsuo hielt es nicht für nötig, seine Sense herbeizupfeifen - im Gegensatz zu Gekkou, der sehr wohl seine Waffe holte. Er hatte es allein auf Sam abgesehen... Es tat mir leid, dass ich sie nun hineingezogen hatte, obwohl es nicht meine Schuld war. Trotzdem musste ich sie irgendwie beschützen. Leider wurden meine Hände hinter meinem Rücken mit einem rauen Seil zusammengehalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 8:17 am

Schritte halten den Boden entlang, bis ich in Sichtreichweite der drei Personen kam. "Oi...Aki du hast dich aber sehr verändert...viel hässlicher als vorher, das solltest du wieder ändern.", kicherte ich und meinte damit natürlich Gekkou. Er hatte seine Waffe gezogen und stand wir gegenüber. Um einen Kampf kam ich wohl nicht herum, aber vermutlich dachte er immer noch, er wäre mir überlegen wie im letzten Kampf.

Die Arme breitete ich aus und die Pistolen erschienen in meinen Händen. Der Unterschied zum letzten Mal war, das meine Augen nun dunkelblau glühten, fast schon unheimlich bedrohlich.
"Nette Showeffekte, aber einschüchtern zieht nicht.", lachte er und stürmte auf mich zu, doch ich drehte mich nur in der Bewegung und zielte plötzlich auf seinen Kopf, drückte ab und Blutspritzte. Doch es war seine Hand, die er krampfhaft nach obengerissen hatte. Er knurrte, hieb nach mir, doch ich wich aus und schoss abermals. Diesmal war Gekkou jedoch vorbereitet und wich ebenso aus.

Wieder knurrte er, immerhin schien er mich unterschätzt zu haben. Eine Tori war hartnäckig und geschult Gatherer zu vernichten. Er hätte es wissen müssen. Wieder griff er an, doch in der Drehung verwandelte sich eine Pistole in das Schwert und schnitt ihm die Wange auf, das Blut herunterströmte.

Ich wollte grade drehen und mit einem Schwung seinen Kopf abtrennen, doch ein Schrei aus der Richtung wo Aki stand unterbrach mich. Ein tritt gegen meine Rippen holte mich in die Wirklichkeit zurück und ich flog ein paar Meter durch die Luft, bis ich auf den Boden schlitterte. Ein leises Gackern war zu vernehmen. "Ganz recht...du kannst uns nicht besiegen...und nun leg deine Waffen auf den Boden...sonst töten wir zuerst deine kleine Freundin."

Ich schluckte, verflucht wielange brauchte Ida denn bis er meine Nachricht empfing?! Ich nickte jedoch kooperativ, die Waffen verwandelten sich wieder in eine Manchette und ich legte sie vorsichtig auf den Boden. "So ist fein und nun komm her...". Er winkte mich zu sich heran und ich gehorchte. Siegessicher grinste er, holte jedoch kräftig aus und verpasste mir eine Ohrfeige, die einen ordentlichen Abdruck hinterließ. "Siehst du das hier?" Er zeigte mir seine Wange und die Hand. "Du gehörst mir...und wenn etwas das mir gehört, mich verletzt...nun..." Ich zuckte und spürte wie Blut meine Wange hinunter lief. "Sehr...verlockend..." er presste mein Kinn zusammen und schleckte das Blut an der Seite ab. "Wir werden sehr viel Spaß miteinander haben...das versprech ich dir..." Sein lüsternes Verlangen nach Blut lag in seinen Augen und ich schluckte merklich.

Ich keuchte als sein Knie meine Magengegend traf und glitt zu Boden, ehe er mich genauso wie Aki mit einem Seil fesselte. "Lass uns aufbrechen Tetuso...bevor noch mehr Affen kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 8:39 am

Während ich bei dem Kampf zusah, zog ich etwas an dem Seil. Es sah zwar glücklicherweise so aus, als würde Sam gewinnen, aber ich wollte ihr trotzdem irgendwie helfen...
Ihre Kraft verlieh ihr den Sieg, wie es aussah. Ich freute mich schon innerlich und war kurz davor, sie lautstark anzufeuern - da fühlte ich plötzlich einen stechenden Schmerz im Unterarm. Tetsuo hatte mein rechtes Handgelenk umgriffen und drehte es schmerzvoll in die falsche Richtung. Es rieb gegen das Seil und scharrte meine Haut auf. Die Schmerzen wurden unerträglich, als er kurz davor stand, mir das Gelenk zu brechen. Ich wimmerte, konnte nichts tun und machte es durch mein Ziehen nur noch schlimmer.

Das war nicht genug. Hatte er mir mehr gerechnet? Er ließ ab, ballte eine Faust und schlug mir damit dann kraftvoll gegen die Rippen. "AHH!" Der Schrei stieß aus mir heraus, bevor ich es mitkriegte. Genau in dem Moment hielt er Sam auf und rettete der Grinsekatze den Arsch.
Vor dem weiteren Verlauf fühlte ich nur, wie meine Beine den Boden verließen und mir kalt wurde. Dann verlor ich das Bewusstsein.


- Cut. -


Das nächste Mal, als ich die Augen öffnete, nahm ich violettes Licht wahr.
Violett?
Ich riss die Augen auf und erinnerte mich an das, was passiert war. Mein Herz schlug vor Aufregung extrem schnell, während meine Sinne zu mir zurückkehrten. Ich spürte Kälte, vernahm nur Stimme, und konnte das unter mir als eine Matratze bezeichnen. Neugierig setzte ich mich auf und musste mir die Rippen halten. Dabei versagte auch meine rechte Hand. Das Gelenk schmerzte bei meinen Bewegungen. Seufzend sah ich zu dem Bett runter, auf dem ich lag. Der Raum bestand aus Stahlwänden, der Boden war aber lustiger Weise Parkett. Ich trug ein schwarzes Nachtkleid aus angenehmen Stoff. Am Ende war etwas Spitze, auch die Spagettiträger waren aus Spitze gemacht. Meine Unterwäsche hatte ich noch an... Das beruhigte mich.
Der Raum war bestimmt zehn Meter lang. Am andere Ende stand noch ein Bett. Dort lag jemand, den ich sofort als Sam erkannte. Ohne darauf zu achten, dass meine Waffen weg waren, stieg ich aus dem Bett, das mir viel zu hoch war, und machte vorsichtige Schritt. An der Decke waren kleine Lämpchen angebracht, die dieses violette Licht ausstrahlten. Es war angenehm zu schlafen aber schlecht für die Augen. Die Tür zwischen unseren Betten war komplett aus Stahl.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 8:48 am

Unsanft weckten mich meine schmerzenen Rippen. Zuerst dachte ich, ich hätte Probleme mit den Augen, doch das violette Licht schien real zu sein und wurde nicht durch meine Phantasie erzeugt. Ich hustete, hielt mir den ebenso schmerzenen Bauch und richtete mich auf. Ich saß auf einem Bett in einem größeren Raum...immerhin hatte ich noch meine Kleidung an...auch wenn Waffe und mein Mantel zu fehlen schien. Wo war ich?...dumme Frage.

Ich drehte mich zur Seite und erkannte Aki, die auf mich zugehumpelt kam. "Hey...alles gut?", fragte ich leise, denn lauteres sprechen hätte den Schmerz nur stärker gemacht. "Haben sie dir was getan?", fragte ich, in der Annahme, dass sie schon länger wach war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 8:53 am

"Mhm", nickte ich und stützte mich an dem Bett ab, als ich bei ihr ankam. "Und wie fühlst du dich? Auch so beschissen?" Ich sah, dass ihre Kleidung nicht geändert wurde. Tetsuo und Gekkou hatten verschiedene Geschmäcker, das war klar. Nur so gewannen bestimmt keine Frau!


"Bis jetzt... hab ich noch keine Kamera oder Wanze gesehen..", murmelte ich ihr dann zu. Das hieß aber nicht, dass ich diesem Raum hier vertraute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Di Aug 11, 2015 9:06 am

Ich schaute etwas miesgelaunt auf meine nackten Füße und überlegte. "Mir tut jeder Knochen weh...diese miese Ratte...in einem ehrlichen Kampf hätte ich ihm den Kopf abgetrennt...", zischte ich und seufzte. "Ich kann leider keine Leuchtfeuer mehr wahrnehmen...ich weiß nicht ob sie in der Nähe sind oder nicht...".

Mir war ihr neues Kleidchen aufgefallen und grummelte etwas vor mich hin. Warum zog man ihr ein solch lächerliches Kleidchen an? Wobei in meinem Fall wohl mehr Haut zu sehen war, vielleicht hatte sich Gekkou die kacke einfallen lassen. Was eine Ratte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    

Nach oben Nach unten
 
Lost in Blood - Die Story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» Camp Half-Blood - Die neue Ära
» Sailor Moon RPG Forum - Another Story [Anfrage]
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter
» American Horror Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark World :: RolePlayGames :: Lost in Blood-
Gehe zu: