StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Lost in Blood - Die Story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:48 pm

Ich nickte. Andernfalls würden wir nie herausfinden, was hier los war. Und man konnte nie wissen, wann wir seine Geduld ausgereizt hatten. Im Moment war er nicht gefährlich, doch ich sah ihn als tickende Zeitbombe.

Als Tsuga sah, dass wir näher kamen, winkte er uns einfach nur zu und wies auf die Decke, das wir uns doch hinsetzen sollten. Als wir dies taten, öffnete er den Korb und warf jedem von uns eine Flasche Mineralwasser zu. "Trinkt. Zu wenig Flüssigkeit ist hier draußen gefährlich.", meinte er grob, als würde es nicht schon die ganze Welt wissen. Ich trank ein paar Schlucke, und Tsuga wartete bis wir fertig waren. "Wie ich euch schon sagte...ich werde euch Fragen beantworten.". Ich holte schon Luft, doch er gebot mit einer Hand, dass ich schweigen sollte. Ich atmete wieder aus. "Du zuerst, Akira.", es war als wäre jede Aktion die er Tat geplannt. Ob er wusste das Akira nie viele Fragen stellte? Wollte er sie testen? Oder sie ködern?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:57 pm

Ich trank gemütlich an meiner Flasche, ehe ich sie zuschraubte und sie von einer Hand in die andere warf. Das Gurgeln des Wassers mochte ich, deshalb tat ich es, nicht um irgendwie zu nerven. Aber besonders laut war es ja eh nicht, schließlich war das Meer im Hintergrund und das war ständig in Bewegung.

Ich sah schon zu Sam rüber, als Tsuga meinte er würde jetzt Fragen beantworten. Aber als Sam schon in den Startlöchern stand, stoppte er sie einfach und forderte mich zuerst auf. Mein Blick glitt zu ihm; ich hörte mit dem Flaschenspielen auf und legte den Kopf etwas schief. Durchbohrte ihn mit meinem Blick für eine Weile. Ich wollte seine Geduld testen. Ob er mich analysierte, während ich dasselbe bei ihm tat?
Fuckery at its finest.
"Was ist die Gegenleistung?", murmelte ich im Endeffekt. Er wusste sehr wohl, dass die Frage kommen würde. Und er wusste, dass sie mich seit unserem ersten Treffen quälte.

Er wusste das alles doch ganz genau, dieser Bastard.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 1:02 pm

"Nichts."

Er zuckte mit den Achseln und sah uns erwartungsvoll an. Ich zog nur die Braue hoch und starrte ihn an. Sein fuckin ernst? Er wollte nichts? Dafür das er uns befreit hatte?

"Genau genommen wäre es für euch einfach nur nicht klug wieder zurückzukehren."

"Warum n-...?", platzte es aus mir heraus, doch er hielt wieder die Hand hoch und schaute Akira an. Dieser Mistkerl
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 1:13 pm

"Hm.." Ich starrte Tsuga weiterhin an und nahm Notiz von jeglicher Bewegung, die er machte. Sam neben mir schien das genauso wenig geheuer wie mir.
Ich nahm die Hände nach vorne und mit einer kurzen Bewegung hatte ich schon die Distanz zwischen mir und Tsuga vernichtet. Auf allen Vieren stand ich vor ihm und starrte ihm in die Augen. Unsere Nasen berührten sich um zwei Zentimeter nicht.
"Und zuhause ist nicht so sicher wie hier, weil sie uns leicht finden können?" Wenn meine Aussage stimmte, dann gab es ein Anzeichen, dass er uns in Sicherheit haben wollte. Er kümmerte sich ja auch um uns. Wenn es ihm wirklich darum ging, dass wir von den beiden wegkamen, wieso sollte er uns dann auch durchfüttern und einen Schlafplatz geben? Unsere Waffen geben, unsere Kleidung, uns die Räume vorstellen. Es musste einen Grund geben, warum er annahm, dass wir länger blieben, wenn er uns denn schon so ein paar kleine Regeln sanft vor die Nase gelegt hatte. Und ruhige Menschen wie er warteten auf Reaktionen.

Er analysierte uns doch. Aber wozu? War das hier sein Ernst oder war das nur ein real life plot twist und er arbeitete in Wirklichkeit mit Tetsuo und Grinsekatze zusammen?
Krank.
Passte irgendwie auch nicht so zu diesem Typen.
Ach, fick dich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 1:21 pm

Tsuga schien sich keinen deut zu bewegen, nein er änderte selbst nicht seine Mimik und Gestik als sie sich direkt vor ihn beugte. "Richtig. Hier können sie euch nicht finden, doch sie haben jetzt eure DNA.", er zuckte mit den Achseln und schaute Akira an. "Wenn sie wissen mit wem du zusammenlebst, sind sie es zuerst die sterben werden. Willst du das Risko eingehen?". - "Oder hälst du dich für stark genug es mit ihnen aufzunehmen?"

Ich grummelte, wollte etwas sagen, doch als ob er es gerochen hätte, sah ich wieder seine Handfläche die mir einhalt gebot. MAN WANN DURFTE ICH BITTE AUCH MAL WAS SAGEN?!
Knurrend verschränkte ich die Arme und rückte etwas näher. Wenn ich schon nix sagen durfte, wollte ich zumindest ihr Gespräch mitverfolgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 1:35 pm

Ich verzog meine Miene nicht, während ich Tsuga weiterhin entgegenstarrte. Er reagierte nicht, war die Ruhe selbst. Gefiel mir, um ehrlich zu sein. Aber etwas langweilig war es schon.
Moment mal, was für ein Spiel trieb ich hier?
Nun, wenigstens hatte ich recht gehabt. Ich wartete eine Weile, bis ich den Mund wieder aufmachte. "Nein, tu ich nicht." Ich hob langsam meine linke Hand und streckte die Finger aus, direkt neben seine Wange, als würde ich diese jede Sekunde mit der Handfläche berühren. Meine Augen ließen aber nicht von seinen ab. "Aber ich schütze, was wichtig ist. Wie Andrej."

Dadurch, dass er Shiki zu kennen schien, war es nicht weit entfernt, dass er auch Makoto kannte. Ich war mir sicher, dass er mal mit ihnen zu tun gehabt hatte, aber das wollte ich ihn nicht fragen. Ich wollte herausfinden.
Curiosity killed the cat, but never a dog.
Meine Finger verspannten sich etwas, doch meine Hand blieb eine Mischung aus einer Kralle und einer sanften, flachen Geste. Offensichtlich, dass ich ihm nicht vertraute. Aber noch offensichtlicher, dass er sich stärker glaubte als mich.
Das war das einzige, was ich ihm glaubte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 1:44 pm

"Das würdest du sicher nicht tun, indem du sie dorthin lockst.", stellte er fest und schaute ihr in die Augen, komplett gelassen, selbst als sie die Hand ausstreckte wich sein Blick nicht ab. Selbst als sie eine Art Kralle bildete schaute er nicht weg, sondern fing eher an seine Gesichtszüge zu entspannen.

"Deine Neugier in allen Ehren, dass du mich testen möchtest. Aber was glaubst du passiert wenn ich meinen Fuß etwas nach oben nehme?", fragte er gelassen und setzte seinen gelangweilen Blick auf. Dadurch dass sie so nah heran gekommen war, beugte sie sich quasi über seine Füße. Er konnte damit alles erreichen, lebenswichtige Organe...und Stellen die besonders wehtaten wenn man dagegen trat. Um seinen Worten bedeutung zu schenken stupste er sie sanft an den Bauch. "Erforsche Dinge...doch nicht aufkosten deiner Deckung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 1:59 pm

Ich spürte die kurze Berührung und senkte meine Hand wieder, um eine gute Balance auf allen Vieren zu haben. "Lehrer." Das war das einzige, was ich zu ihm sagte. Es war allerdings ein Pluspunkt, dass er mir in keiner Weise wehtat. Der Stups war ja nur ein Stups gewesen.

Ich bewegte mich nicht, wie normal, doch plötzlich unterbrach ich den Augenkontakt. Ich senkte den Kopf und legte ihn gegen Tsuga's Schulter. Sofort spürte ich die Wärme seines Körpers gegen meine Stirn und konnte an meinem Ohr dumpf spüren, wie sein Hals zuckte. Die Blutzirkulation seines Körpers. Ich liebte Herzschläge, aber so ging das natürlich auch.
Ich hatte meine ganze Deckung aufgegeben. Ich sah nichts, hörte 50% weniger und stand nur auf allen Vieren da. Alles war grade möglich, um mich übers Knie zu legen.

Er wollte uns in Sicherheit haben, kannte Shiki und Makoto.
Er belehrte mich.
Er hatte uns Waffen und Kleidung gegeben.
Er blieb ruhig und geduldig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:07 pm

Tsuga schien es nicht zu interessieren, wie sie sich an ihn schmiegte, doch mich um so mehr. Ich zog sie an den Haaren von seinem Körper bis zum Wasser hin, ohne sie wirklich zu verletzten und spritzte ihr Wasser ins Gesicht. "AKI! Wach endlich auf!", rief ich auf sie ein und schüttelte sie nochmals doll, ehe ich sie hoch zog und zurückbrachte.

Ich setzte sie auf die Decke, schaute Tsuga an und erklärte: "Sie ist manchmal...etwas...komisch. Verzeih ihr bitte." Tsuga zuckte nur mit den Achseln und schaute dann wieder Akira an. "Fünf Fragen.", meinte er und wartete auf sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:19 pm

Gut, das reichte mir. Ich wollte gerade wieder zurückgehen, als ich plötzlich weggezogen wurde. Etwas verwirrt ließ ich Sam machen mit mir, was sie wollte. Das Wasser kommentierte ich nur mit einer hochgezogenen Augenbraue. Es war eigentlich aber angenehm, also ließ ich es einfach von der Sonne trocken, als wir wieder auf der Decke saßen.

Fünf Fragen? Schon wieder ich?
Meine Güte, war der nervig.
Wieso ist das hier fett.
Ich legte meine Arme auf meine Knie und sah Tsuga an, dann wechselte ich den Blick zum Meer hinter ihm, sah ihn aber natürlich immer noch von meinem Augenwinkel aus. Fünf Fragen? Wofür? Ich hatte meine einzige Frage schon gestellt gehabt. Sollte ich mir etwa einfach welche ausdenken?
Sam hatte doch eh noch Fragen, oder?
Der Typ sollte aufhören, sich auf mich konzentrieren.

Pfft, Lehrer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:23 pm

Tsuga wartete geduldig und lehnte sich zurück, um sich zu sonnen. Mir war ziemlich klar, das Akira ihre Zeit brauchte und mir war noch viel klarer, das der Typ ernsthaft Tagen warten könnte auf ihre Antworten ohne eine Wimper zu verziehen.

Aki...jetzt frag endlich was.
Mir brannten immer noch Fragen auf der Zunge.
Doch offensichtlich hatte er alle Zeit der welt vor sich.
Verflucht...was sollte man nur von so jemanden halten?
Verdammter Mistkerl...aber irgendwie mochte ich ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:30 pm

Wie sollte das denn hier ausgehen? Gott im Himmel. Ich sah Sam an und fragte mich, was sie wohl so quälte. Was gab es noch alles zu hinterfragen?
Jetzt mal abgesehen von der NSA.
Okay, Akira, Schluss jetzt.


"..." Ich öffnete den Mund, aber es kam dann doch nichts raus. Das war traurig. Ich legte den Kopf auf meine Handfläche und verweilte wieder so da. Das war schwer. Ich wollte mir keine dämlichen Kinderfragen ausdenken. Wie in der Schule: jeder fragte etwas nach, was komplett offensichtlich war!

Nun gut. Gab es was, was mich interessierte?
....
Ähm.
Negativ.
Verdammt.
Ah, warte! "Hast du Schokostreusel?" Ich hatte keine gesehen, als ich gesucht hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:34 pm

"Ja. Vier Fragen.", erklärte er und war wieder Schweigsam.

Ich schaute nur Akira begeistert an. Erstens hatte ich damit gerechnet das solche Fragen kamen, zum anderen würde er so endlich meine Fragen beantworten, sobald ich dran war.

Innerlich also feiernd feuerte ich Akira an, mit Handzeichen und einem überaus enthusiastischen Mutzuspruch. Zumindest bewegten sich meine Lippen ohne das ich laut was sagte.

Die Wellen im Hintergrund hatten sich beruhigt. Das Wasser war nun klar und für ein paar sekunden war absolute Windstille, ehe das Wasser wieder fortfuhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:37 pm

"...Bist du immer so drauf?", murmelte ich dann. Das war etwas, das ich mir von meinen Klassenkameraden abgeschaut hatte. Hauptsache die vier Fragen kamen weg. Außerdem konnte ich Sams Enthusiasmus sehen. Sie würde ihn durchlöchern und eigentlich freute ich mich da drauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:40 pm

Die Frage schien ihn etwas nachdenklich zu machen, als wüsste er nicht genau was sie meinte. Schließlich wirkte er wie Makoto...wenn er eine unfehlbare Entscheidung getroffen hatte und ihn niemand davon abbringen konnte.

"Nein. Drei Fragen.", er schaute sie genau an und wittmete mich mit keinem Blick, doch das war mir relativ egal geworden. Ob mir seine Antworten überhaupt nützen würden, stand eh in den Sternen.

Abgesehen davon...
Er war mir immer noch unheimlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:43 pm

Nun, das war wenigstens eine interessante Antwort, ein bisschen. Die nächste Frage kam mir einfach so in den Sinn, und weil ich nicht drüber nachdenken wollte, sagte ich sie ihm einfach: "Versuchst du mich aus der Reserve zu locken?"

Und aus irgendeinem Grund befriedigte es mich, dass er vorhin so nachdenklich war für ein, zwei Momente. Success.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:46 pm

Diesmal grinste er nur kurz und legte den Kopf schief.
"Natürlich. Zwei Fragen."
Er war mir eindeutig zu Ehrlich, waren Gatherer immer so? Eigentlich nicht, Gekkou konnte auch lügen, also war es nichts was sie an sich hatten. Doch worauf wollte er hinaus?

Ich zuckte mit den Achseln und putzte mir den Sand von der Kleidung.
Komischer Typ...dachte ich jetzt schon zum vierten Mal in einer Minute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:49 pm

Ha, er grinste. Nun, da hatte wenigstens ich eine Reaktion aus ihm herausgekitzelt - nicht, dass ich drum einen Wettkampf machen wollte.
Okay, ehrlich jetzt, zwei Fragen noch. Puh... Was gab es denn zu fragen? Ach ja.

"Warum willst du uns trainieren?"

Ich wusste nicht, ob er ehrlich war oder nicht, aber es kam mir so vor, als ob ihm dieses Gespräch hier wichtig wäre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 2:53 pm

Nun wirkte er zufrieden und es war auch die erste Frage, die ich hätte stellen wollen.
"Persönliches Interesse.".
Er sprach diese Worte sehr ernst und gewählt aus. Man erkannte sofort in seinen Worten das ihm daran sehr viel lag und es wohl auch uns besser interessieren sollte, denn er war sowieso nicht der Typ, der einfach etwas aus Spaß tat.
"Letzte Frage."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 3:04 pm

Persönliches Interesse... My ass. Ich war mir irgendwie sicher, dass es da eine gute und schöne Hintergrundgeschichte gab. 

Mein Blick glitt hinunter zu meiner Hand. Ich hob den Kopf von ihr und sah mir dann meinen Mittelfinger an, wo der Ring der Nori weilte. Was er wohl interessant an uns fand? Dass wir von Tori und Nori waren? Beide von verschiedenen Klans?

"Wie kann es sein, dass man Wurmlöcher nicht sehen soll, sie aber theoretisch sichtbar sein sollten, da sie ja Materie  ausspucken?" Fangfrage.
Ich machte bei seinem Spiel nicht mehr so richtig ernst mit. Hoffentlich würde ich ihn damit nicht beleidigen - obwohl mir das irgendwie auch egal war. Wahrscheinlich freute er sich schon, weil ich fünf Fragen gestellt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 3:14 pm

"Wurmlöcher sind Fiktion.", erklärte er sachlich und seufzte etwas, als ihn etwas am Rücken piekste. Vermutlich die Rinde von der Palme.

Ich stand bereits in den Startlöchern, doch bevor ich loslegen konnte...verstummte ich natürlich sofort wieder. "Bevor Samantha ihre Fragen stellt, möchte ich dir ein paar Fragen stellen Akira." Ich seufzte und ließ mich auf die Decke fallen, ich werde wohl in ein paar Jahren mal dran kommen, was solls.

"1. Wer bist du?"
Er machte eine Pause.
"2. Wer möchtest du sein?"
Er machte wieder eine Pause.
"3. Was unterscheidet dich von Samatha?"
Und abermals eine Pause.
"Denk darüber nach und beantworte die Fragen, wenn Samantha ihre Fragen gestellt hat."

Und damit...ich konnte es gar nicht glauben...wandte er sich an mich. "Fünf Fragen."

YES, also gut...was konnte ich ihn fragen...es musste etwas gutes sein.

"Warum hast du uns befreit?"
"Persönliches Interesse. Vier Fragen."

Fuck...you.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 3:19 pm

Als er dieselbe komische Antwort Sam gab, obwohl die damit quasi ihre Frage vergeudet hatte, lachte ich kurz auf. Sah dann aber reuevoll weg und grinste etwas. Ich fand es lustig, sorry.

Die Fragen, die er mit gestellt hatte, waren eigentlich recht einfach. Außer vielleicht die zweite, welche ein kompletter Bullshit in meinen Augen war. Wer sollte ich denn sein wollen? Ich war nunmal, nunja, ICH.

Trotz meiner Gedanken blickte ich zurück zu Sam und wartete auf ihre Fragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 3:31 pm

Grimmig blickte ich zu Aki und schnaufte.
"Mei, du willst uns doch nur veräppeln."
"Das ist keine Frage."
"Dann mach ein Fragezeichen hinter!!

Genervt starrte ich ihn an, doch durch die Tatsache das er mich mit seinem Blick durchbohrte ließ mich einfach nur zusammensacken und aufgeben. Ich hatte mich wohl zu fügen.

"Welchen Tag haben wir heute?"
"Montag, den 23. Juli 2020. Drei Fragen."

Ich nickte. Vermutlich würde man mich demnächst noch aus der Schule schmeißen. Außerdem fingen die Sommerferien in ein paar Tagen an. Ich hatte die letzten wichtigen Klausuren versäumt...zum Haare raufen. Onkel würde mich umbringen.

"Wo sind wir hier?"
"Auf einer Insel. Zwei Fragen."

Das war doch schon immerhin etwas. Ich hatte mich auch beruhigt.

"Für wielange wirst du uns trainieren?"
"Sechs Monate, je nachdem wie ihr euch anstellt. Eine Frage."
"SECHS MONATE?! Ich verkack mein Abi wenn ich solang hier bleibe."
"Das ist keine Frage."
Ich seufzte
"Wie soll ich das mit meiner Schule regeln?"
Er zuckte mit den Achseln.
"Hab ich schon erledigt für euch."

Eigentlich konnte ich nicht mehr überrascht sein, doch er schaffte es wirklich an ALLES zu denken. Ich mochte mir jedoch nicht vorstellen, was er getan hatte um es zu "regeln". Und überhaupt war diese Aussage zu schwammig.

"Nun da du deine Fragen gestellst hast, hab ich eine Für dich. Was hast du gelernt in den letzten 10 Minuten?"

Er wartete kurz und schaute dann zu Aki. "Zuerst deine Antworten, bitte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 3:41 pm

Ach, er hatte das mit der Schule für uns geregelt? Ja, meine Eltern waren wahrscheinlich auch dran, mein Zimmer umzubauen und Andrej zu vergraben...
Ich musste mit dem schwarzen Humor aufhören.

Als er mich anschaute, drehte ich den Kopf von Sam weg und erwiderte den Blick. Dann zuckte ich mit den Schultern und setzte mich gerade hin. "Nikiforow Akira, Nori-Klan. Ich möchte Nikiforow Akira sein. Was mich von Sam unterscheidet ist meine stille Art."


Mehr gab es nicht zu sagen. Dass ich stärker werden wollte, musste ihm klar sein. Dass ich mich wehren könnte, das war ein Ziel. Aber seine Fragen mochte ich gar nicht. Wer weiß? Vielleicht hatte ich sie auch einfach falsch aufgenommen.
Meine Augen wanderten zu Sam. Ihre Antwort hingegen interessierte mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 3:53 pm

Tsuga sagte nichts zu ihren Antworten, nahm sie hin als ein Teil von ihr. Vielleicht wollte er uns gar nichts beibringen sondern nur etwas wissen. Ich seufzte. Er wollte einfach eine ehrliche Antwort.

"Ich hab gelernt Geduld auszuüben und Fragen deutlich zu stellen...", erklärte ich nochmals seufzend und er nickte zustimmend.

"Ich werde euch ausbilden, doch es gibt Dinge an die ihr euch zu halten habt. Es ist wichtig damit ihr zum Erfolg kommt und euch nicht schadet." Er hob den Kopf.

"1. Hier seid ihr weder Nori oder Tori. Ihr seid nur Akira und Samantha. Ihr werdet alles vergessen was man euch über die beiden Fraktionen gesagt hat. Werdet ihre Lehren vergessen und euch benehmen, als würde es sie nicht geben, solange ihr hier seid."

Pause

"2. Unter der Woche werdet ihr Trainieren, 10 Stunden täglich von 8 - 18 Uhr. Am Samstag und am Sonntag habt ihr frei und dürft tun was ihr wollt. Es gibt eine Kleinstadt im Norden, die ihr besuchen dürft. Die Insel dürft ihr nicht verlassen."

Pause

"Und 3. ich werde euch in der Ausbildung weder einschränkende verletzungen noch starke Schmerzen zufügen. Doch sie kann unter umständen hart sein. Traut nur euch gegenseitig, und seid füreinander da."

Er stoppte und kramte in seinem Korb, um uns jeweils 1 Schokoriegel zuzuwerfen. "Und...besonders an Akira...", er nahm einen Schokoriegel hervor, entpackte ihn und biss hinein. "Verstehst du, warum ich dich hab Fragen stellen lassen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    

Nach oben Nach unten
 
Lost in Blood - Die Story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» Camp Half-Blood - Die neue Ära
» Sailor Moon RPG Forum - Another Story [Anfrage]
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter
» American Horror Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark World :: RolePlayGames :: Lost in Blood-
Gehe zu: