StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Lost in Blood - Die Story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mi Aug 12, 2015 2:41 pm

Ich gab ein kleines Kichern von mir, als sie meine Arbeit anscheinend mochte. Leider hörte sie es logischerweise nicht.
Auf ihre Frage kannte ich nur eine Antwort: "Ich weiß es nicht." Mein Bruder hätte mich dafür angebellt, dass ich den Typen nicht kannte. Aber uns hatte er mehr oder weniger das Leben gerettet.
Ich stellte den Degel dort hin, wo ich ihn gefunden hatte und hopste dann auf die Küchentheke. "Er hat mich gefunden und ich hab Ja gesagt. Ich weiß nicht, was er von uns dafür haben will."

Mir war nicht wohl bei dem Gedanken, all meine Vermutungen jetzt preiszugeben. Von wegen, dass er freundlich war aber in Wirklichkeit vertraute ich ihm kein Stück. Ich wollte auch nicht über die Nori und Tori plaudern. Wer wusste schon, wozu dieser Kerl wirklich fähig war? Er hatte uns hier und niemand, nicht mal wir, wussten, wo wir waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Mi Aug 12, 2015 9:24 pm

"Benunruhigend", antwortete ich und konnte mir gut vorstellen wie sie sich fühlte. Ein Gatherer der uns half? Wo war der Haken? Wollte er uns nur aushorchen und es war nur eine Finte uns aus der Base zu bringen? Ja, vielleicht waren wir ja noch in der Base! Nur in einem anderen Raum. Ich hatte jedenfalls wie schon  zuvor keine Fenster gesehen. Einzig die Tür, die rechts neben der Tür war und verschlossen schien, stellte einen möglichen Ausgang da.

Ich stand schließlich auf, immer noch leicht humpelnd und öffnete den Kühlschrank. "Hmm...ich könnte uns was schönes kochen.", erklärte ich und durchschaute die Lebensmittel. Akira kannte mich mitterlerweile gut genug um zu wissen, dass ich nicht kochen konnte. Spätestens als ich mit zwei tiefkühl Pizzen vor dem Backofen stand und daran herumexperimentiere. Ich ließ mir aber nicht helfen. Gut eine Minute später knusperte es in dem Backofen und es hieß warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 9:22 am

Ich nickte stumm auf ihr Urteil der Situation. Sie stand auf und ich beobachtete aufmerksam aus dem Augenwinkel, wie sie sich auf den Kühlschrank zubewegte. Als sie meinte, sie könnte uns etwas kochen, zog ich die Augenbrauen hoch, ließ es aber sein, sie davon abzuhalten. Als ob ich das könnte.

Im Endeffekt waren es zwei Pizzen. Ich saß auf der Marmortheke und sah ihr zu, wie sie herumexperimentierte. Wenn man sich so ansah, konnte man annehmen, dass ich trotz meines emotionslosen Blickes extrem unterhalten war und nichts anderes brauchte.
Ich fand es besser, hier in der Küche zu bleiben, während wir warten mussten. Ich fragte mich, ob dieser Gatherer uns morgen wecken würde... Ein Fenster wäre auch geil, um ehrlich zu sein. Frische Luft. Ein langer Welt, um einfach entlangzugehen und die Natur zu genießen. Aber wir waren nun mal in etwas hineingeraten, wo es so schnell keinen leichten Ausgang gab...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 9:29 am

Der Wecker klingelte markant, was mich veranlasste zum Ofen zu hasten und ihn auszuschalten. Tatsächlich waren sie nicht schwarz geworden und sahen ziemlich appetitlich aus. Ich suchte eine Weile die Schränke an, holte zwei große Teller hevor und tat auf je einer Platte eine Pizza. Schließlich schnitt ich sie noch in 8 Ecken und reichte dann einen Teller Akira und stellte meinen ihr Gegenüber. Sie war noch ganz heiß und man musste pusten um sich nicht daran zu verbrennen. Schließlich fingen wir an zu essen.

"Was glaubst du will der Typ? Ich mein...dafür das er uns gerettet hat.", fragte ich ziemlich beiläufig zwischen einigen Bissen und ließ meinen Blick durch die Wohnun gleiten. Es war viel mehr Luxus als ich bei Gekkou vermutlich je hätte bekommen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 9:34 am

Wir setzten uns an den Tisch und ich ließ mich bedienen. Es war nicht so, dass ich Sam je gesagt hätte, sie solle das machen. Sie tat es einfach. Wenn sie Bock hatte, klingelte sie mich auch um drei Uhr morgens aus dem Bett. 

Ich hob eine Ecke hoch und biss hinein, ehe ich stockte und das Stück dann wieder von meinen Lippen wegzog. Wimmernd legte ich meine kühlen Finger auf meine Lippen und Zunge.

Auf Sams Gedanken hin könnte ich einen Salto schlagen. Natürlich teilten wir die Zweifel über den Gatherer, aber was sollte ich ihr denn erzählen? Ich wusste genau so wenig wie sie. Mir war nur klar, dass er etwas philosophisch daherredete und dann einen genauen Grund hinter seinen Taten versteckte.
Schlussendlich zuckte ich mit den Schultern und nahm meine Finger wieder weg, um gegen die Pizza zu pusten und wieder ein Stückchen abzubeißen - wie so ein kleines Kind.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 9:47 am

Verwundert schaute ich sie an, als sie sich verbrannte und musste etwas über sie lachen. Sie war wirklich tollpatschig, aber immerhin gab es mir das Gefühl, sie hatte sich nicht groß verändert und das gab mir zumindest etwas zuversicht zurück. Als sie mit den Schultern zuckte, schaute ich nur nachdenklich die Decke an. Ich glaubte nicht das er uns auch quälen wollte...sonst hätte er es längst getan und würde uns auch nicht allein hier frei herumlaufen lassen. Nicht das wir hätten entkommen können.

Ich aß auch das letzte Stück auf und merkte wie ich endlich nach Tage hungern satt war. Ich hätte sicher noch mehr verdrücken können, doch ich wollte nicht das mir schlecht wurde. "Hats geschmeckt?", fragte ich Akira sanftmütig und stellte ihren leeren Teller weg, nachdem auch sie fertig war. Tatsächlich machte ich sogar freiwillig den Abwasch. Wer mich kannte wusste, dass ich mich gegen jede Art von Hausarbeit streubte. Mein Onkel hingegen war ein Sauberkeitsmonster, weshalb mein Zimmer auch dauerhaft glänzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 9:54 am

Meine Augen verfolgten Sam und sahen ihr zu, wie sie abwaschte. Ich nahm meine Ellbogen vom Tisch, lehnte mich in dem Sessel zurück und legte dann den Kopf in den Nacken. Mein Haar fiel über die Lehne und ich fand es schwer in dieser Position zu atmen, weshalb sich mein Körper beim Einatmen immer etwas hob.


"Hmm..." Der Gatherer war so komisch. Seine Persönlichkeit war hart zu analysieren. Er zeigte sie so wenig und schien nur Masken aufzusetzen. Das ständige Wechseln zwischen den Launen zeugte von Schauspielkünsten. Andere hätten dabei gekichert und gelacht - und auf jeden Fall einen bestimmten Ausdruck in den Augen gehabt.
Aber nein. Er war nicht so. Er war anders. Spielte er mit uns?
"Vielleicht sehen wir's morgen", platzte es dann aus mir heraus, während ich die Arme verschränkte. Ich spürte meine Rippen herausstechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 10:00 am

"Definitiv...", antwortete ich genauso plötzlich, wie sie ihre Vermutung ausgesprochen hatte. Den Fakt, dass ich gar nicht wissen konnte was sie gemeint hatte, ignorierte ich gekonnt. Ich sah sie kurz an, sie sah irgendwie etwas verspannt aus, logisch bei der Situation in der wir uns im Moment befanden und in welche wir uns noch vor ein paar Stunden befunden hatten. "Hey...ähm...", ich wollte das sie etwas entspannen konnte. "Soll ich dir eine Massage geben? Mein Onkel hat mir das mal beigebracht.", erklärte ich ruhig und schaute sie an, während ich gedankenverloren das Geschirr abtrocknete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 10:04 am

Als ich das Wort Massage hörte, durchflutete Adrenalin meinen Körper. Meine Arme, die über meinen Rippen lagen, glitten hinunter zu meinen Hüften und hingen dann neben meinem durchgestreckten Rücken zu den Sesselbeinen hinab. Meine Augen bewegten sich von der Decke zu Sam und sendeten ihr einen beachtlich dunklen Blick. Ich starrte sie praktisch nieder wie ein Wolfshund seine Beute.

"..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 10:10 am

"Oh...verstehe...tut mir leid.", erklärte ich etwas niedergeschlagen und drehte mich wieder um. Wie konnte ich denn so hohl sein und auf diese dumme Idee kommen? Wer wusste schon was Tetuso alles mit ihr gemacht hatte, sicher stand ihr allein deswegen schon nicht der Sinn danach. Ich trocknete den letzten Teller ab und achte haargenau darauf, dass alles an seinem Platz war, wie vorher auch schon. Danach wischte ich den Tisch sauber und setzte mich danach auf das Sofa, ohne in Akira's Augen zu schauen. Die Beine angewinkelt saß ich dort und hatte den Flimmerkasten angemacht. Gerade lief das Wetter und irgendwie sehnte ich mich nach dem angekündigten Sonnenschein an der Oberfläche. Ob Ida immer noch suchte? Oder hatte man uns für Tod erklärt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 10:21 am

Nach einer Weile stand ich langsam auf und schob den Stuhl gegen den Tisch, vielleicht etwas zu fest, denn ein lauter Krach ertönte und das Teil fiel nach hinten auf den Boden. Etwas verdutzt blinzelte ich es an, ehe ich den Stuhl aufhob und wieder hinstellte. Danach ging ich zu der Couch, auf der Sam saß und legte mich auf die Seite - die Arme schlang ich um ihren Arm und lehnte dann meinen Kopf gegen sie. Jedenfalls war das meine Art, meine Zuneigung zu zeigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 10:46 am

Ihre kuscheligen Haare ruhten an meiner Schulter und ich blickte sie etwas unverständlich an, sagte aber nichts. Ich strich ihr sanft durchs Haar und schaute zum Fernseher. "Ich werde nicht zulassen, das so etwas nochmal passiert...", meinte ich schließlich ruhig und bestimmt. Dann schwieg ich wieder. In mir brodelte ein gewaltiger Hass auf die Gatherer, hätte ich meine Waffen, ich würde jeden von ihnen niederstrecken wie Tiere auf einer Jagd. Doch mir fehlte es an Stärke...selbst jetzt hatte ich nicht einmal eine Chance mit zwei gleichzeitig fertig zu werden, geschweige denn das ich Akira vor ihnen beschützen konnte. Ich hoffte nur, dass der Unbekannte nichts böses im Schilde führte...doch die Tatsache das er ein Gatherer war...erstickte den Hoffnungsfunken im Keim.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 10:51 am

Nach einer Weile von nutzlosen Fernsehen hatte ich die Augen zugemacht. Nach und nach wurde mein Kopf schwerer gegen Sam und mein Körper lag nur noch wie ein Stein da. Ich war eine ruhige Schläferin und wachte bei kleinen Geräuschen auf, aber der Fernseher störte mich nicht. Sams Wärme machte es mir noch leichter, einzuschlafen. Auch, wenn ich die Beine anzog, um selbst etwas Wärme zu sparen.
Endlich... Meine Sam wieder haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 11:00 am

Ich merkte wie sie langsam einschlief und lächelte sanft, drückte mich etwas nachhinten, sodass er Kopf sanft auf meinem Schoß landen konnte. Wie ein Haustier kraulte ich sie, bis ich ebenfalls von der Müdigkeit übermannt wurde. Der Schlafmangel der letzten Tage hatte mir definitiv nicht gut getan. Mein Kopf klappte nach hinten gegen die Lehne und ich war im Land der Träume.

Am nächsten Morgen machte ich zaghaft die Augen auf. Mein Nacken schmerzte tierisch und ich hatte kaum Gefühl auf meinen Oberschenkel, wo Akira immernoch schlief. Als ich aufsah erschrack ich jedoch so heftig, das mir Akira von den Beinen ruschte und richtung Boden fiel. Vor uns saß ruhig und entspannt der Unbekannte und hatte uns beim Schlafen beobachtet. "Guten Morgen.", meinte er gelassen und schaute interessiert zu Akira ob sie auch aufgewacht war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 11:09 am

Ich lag sanft auf etwas, bevor ich irgendwie spürte, dass ich fiel. Leider kam es mir erst im nächsten Moment, dass es eventuell wehtun könnte.
Ohne groß einen Laut zu machen, rollte ich auf den Boden hinab und landete auf dem Bauch. Meine Hände hatten den Sturz etwas abgeschirmt, aber ich legte mich so ziemlich einfach wieder hin. Ich hörte den Morgengruß und wusste, dass es der Gatherer war.
Als wäre ich am Sterben hob ich eine zitternde Hand, die sich in die Couch bohrte und an der ich mich hochzog. Dann blieb ich am Boden sitzen, gähnte lautlos und rieb mich über die Augen. Mein Blick glitt von Sam hinüber zu dem Namenlosen. Meine Augen sahen noch leerer aus als sonst, da ich nicht vollkommen ausgeschlafen war. Aber das machte ja nur normalen Menschen Angst.

"Morgen", kam dann die gemurmelte Antwort von mir. Ich lehnte mich mit dem Kopf gegen Sam's Knie und starrte den Gatherer an. Irgendwie sah es aus als würde ich nichts tun, aber irgendwie auch so, als würde ich gleich hinbeißen. Auf jeden Fall erwartete ich eine Erklärung - immer noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 11:21 am

Mein Herz hatte einen riesigen Sprung gemacht und ich musste mich erst einmal von dem morgentlichen Infakt erholen. Was dachte er sich dabei uns einfach so zu erschrecken? Ich stieß ein gequältes Seufzen aus und merkte wie Akira hochgeklettert war um sich wieder auf mein Bein zu legen. Der Unbekannte saß noch eine Weile still da und stand dann auf, nur um kurze Zeit später etwas auf einen Tisch zu legen. Es war definitiv genau die Kleidung, die wir anhatten bevor wir in Gefangenschaft geraten waren. Mein Mantel war da und meine Hose schien leichte nahtspuren zu haben. Ob das der Typ wohl gemacht hatte? Dazu...und das war noch vieeeeeel wichtiger...lagen neben unserer alten Kleidung unsere Waffen. Die Ringe von Aki und meine Manschette. "Die zu besorgen war recht schwer.", erklärte er in ruhigen Ton und sah uns nur erwartungsvoll an, was wir dazu sagen würden. Was er wohl von uns wollte? Außerdem musste er sich sehr sicher sein, dass wir nicht einfach die Waffe nehmen und ihn dann töten würden...oder hielt er sich für viel stärker? Komisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 11:28 am

"..." Ich schaut dem Gatherer zu, wie er unsere Sachen vor uns auf den Tisch legte. Jeder Zeit konnten wir sie uns nehmen, uns verteidigen, uns unsere Stärke zurückholen, mit der wir eine Chance gegen solche wie Tetsuo und Grinsekatze hatten.
Meine Kleidung erinnerte mich an Shiki. Ob mich die Nori suchten? Ich wusste, dass vor zwei Jahren schon einmal jemand verschwunden war und nicht wieder auftauchte. Sie hatten 15 Monate nach ihm gesucht und ein Auge auf die Gegend gehalten. Angeblich war Shiki sogar ein paar Nächte weg gewesen.
Mein Blick richtete sich wieder auf den Gatherer. Und während Sam sich alle möglichen anderen Gedanken machte, war das einzige, was ich sagte, das hier: "Wie sollen wir dich nennen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 11:38 am

"Tsuga wird vorerst völlig ausreichen.", antwortete er gelangweilt und schaute Akira neutral an, weder finster, noch besonders erfreut. Ich hingegen starrte nur kurzzeitig auf die Sachen, wusste nicht wirklich was ich jetzt machen sollte, fühlte mich total beobachtet.

"Zieht euch um und esst etwas. Ich komm in zwei Stunden wieder. Dann beantworte ich eure Fragen.", meinte er und verschwand mit seinem Drive. Ich hatte natürlich schon versucht mit Drive zurück in mein Haus zu kommen, doch es war total blockiert. Entweder die Entfernung überstieg meine Kräfte oder Tsuga ließ uns nicht so leicht entkommen.

Etwas zögerlich wartete ich noch einen Moment, nahm dann mein Zeug und verschwand ins Badezimmer. "Ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich mich zuerst fertig mache...", rief ich ihr noch zu, ehe sich die Tür schloss. Ich genoss eine angenehme Dusche. Die Salbe hatte deutlich geholfen und außer dem steifen Nacken tat mir so wirklich nichts mehr weh. Ich zog meine alte Kleidung an und fühlte mich gleich viel wohler, als in dem Kram was man mir aufgezwungen hatte. Schnell putzte ich mir noch Zähne (immerhin lagen dort noch verpackte Bürsten) und machte eine rundum Pflege, ehe ich das Bad wieder verließ.

"Bin fertig...kannst gerne rein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 11:45 am

Ich fing gerade den Ring wieder auf, als Sam aus dem Bad kam. Zu ihren Worten hin stand ich auf, umarmte mein Zeug und ging irgendwie awkward in das Badezimmer, da es viel zu tragen war ich und unorganisiert alles auf einmal aufgehoben hatte.
Egal. Ich schloss die Tür mit meinem Fuß und zog mich erst einmal aus. Dann stellte ich mich in die Dusche und drehte das Wasser auf. Ich ließ es kurz laufen, bevor ich die Brause auf meinen Körper richtete und den Knopf auf ganz rechts drehte. Sofort regnete eiskaltes Wasser auf mich herab und aus Reflex schrie ich kurz auf, doch dieser kleine Kick half irgendwie. Ich fühlte mir, als würde das kleine Bisschen Adrenalin, das mich zum Zittern brachte, helfen.

Eine halbe Stunde später kam ich aus dem Bad zurück - wieder in meinem halb kopierten Outfit und mit den Ringen an meinen Fingern. Ich fragte mich, wieso gerade unsere Kleidung. Es waren Kampf-Klamotten.
Wie nah lag ich in der falschen Richtung, wenn ich ans Kämpfen dachte? Ob er der Typ war, der uns prüfen würde?
Er wollte doch was von uns. Er gab uns unsere Waffen, verdammt nochmal.
Meine Augen fielen auf Sam. Ich trat zu ihr und legte kurz meine Arme um sie. Ich wusste nicht, was noch passieren würde - und ob wir uns wieder trennen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:00 pm

Sie kam heraus, gerade als ich mit unserem Frühstück fertig war. Der Tisch war gedeckt mit ordentlich Auflage, Butter und Käse. Es gab Toast, Graubrot und Schwarzbrot zur Auswahl. Lächelnd tätschelte ich das kleine Mädchen und setzte sie dann auf einen Stuhl, während ich mich gegenüber niederließ. Wir aßen, doch vorrauschauend schlug ich mir nicht den Magen randvoll. Die Tatsache das wir Combat-Kleidung anhatten würde vielleicht bedeuteten, dass Tsuga etwas vorbereitet hatte.

Auf die Minute genau, tauchte er nach zwei Stunden wieder auf und erschreckte uns zum zweiten Mal damit, dass er auf einmal da war. Er ließ uns noch in Ruhe den Abwasch machen, ehe er auf unsere Füße zeigte. "Keine Socken und Schuhe.", meinte er und zog sich demonstrativ selbst die Schuhe und Socken aus. Seine Haut schien etwas trocken, aber keineswegs beschädigt oder wies spuren von Kämpfen oder Verletzungen auf. Ich hatte sowieso noch nie einen Gatherer gesehen der lange eine Wunde hatte. Ob das normal war? Ich zog dennoch wie er sagte die Sachen aus.

"Kommt mit.", meinte er einfach und ging auf die Tür zu, die er verboten hatte zu durchqueren...offensichtlich war sie offen und nicht verschlossen. Er hatte uns also einfach vertraut? Die Tür führte in einen längeren Korridor, wo links eine Tür sich befand und gerade aus eine. Er deutete auf die Tür links: "Mein Büro. Ich würde es bevorzugen, wenn ihr dort nicht rein geht. Privatsphäre ist wertvoll. Im Gegenzug werde ich euren Schlafraum auch nicht besuchen.". Er meinte es völlig ernst und offensichtlich ging er davon aus das wir länger blieben.

Er ging den Korridor lang, wir folgten, und öffnete die Tür am Ende. Grelles beißendes Licht strahlte uns entgegen und als wir durch die Schwelle traten, traf uns die Hitze wie eine Wand. Wie froh ich war, nur ein Bikinitop anzuhaben. Wir waren in einer Bucht, umgeben von hohen Felsen zu drei Seiten. Sie waren quasi unüberwindbar und es würde sehr schwer sein dort ohne Sicherung hochzuklettern. Die vierte Seite bildete Wasser. Es war das Meer und erstreckte sich, soweit man sehen konnte. Erst als ich einige Schritte gelaufen war, merkte ich, wie wir auf Sand liefen. Ein Strand!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:09 pm

Ich zuckte mit den Schultern und zog die Socken und Schuhe aus. Dann folgte ich wortlos, hörte Tsuga zu und versuchte das alles im Schädel zu behalten. Er war ein guter Erklärer, er sagte nur das, was wichtig war.
Fast schon wie ein Lehrer, nur besser.
Als die Tür aufging und uns die Hitze der Sonne traf, brannten bei mir die Sicherungen durch. Meine ausdruckslosen Augen füllten sich mit Staunen und Freude. Bevor Sam sich weiter bewegen konnte, rannte ich schon an ihr vorbei in die Mitte der Buch und sprang fröhlich in dem Sand herum.
Danach joggte ich zurück zu Sam. "Sam, Sam, Sam!" Ich nahm ihre Hände und drehte uns kurz im Kreis, bevor ich stehen blieb und sie herzhaft mit meiner größten Geborgenheit und Wärme anlächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:22 pm

Belustigt schaute ich ihr zu, wie sie vorrannte und dann wieder zurück kam. Es tat gut sie so fröhlich zu erleben. Allein schon deshalb tanzte ich mit ihr fröhlich im Kreis. Ein Blick auf Tsuga verriet mir, dass er uns gewähren ließ, weshalb ich einfach mit Aki herumtollte. Ich tickte sie an der Schulter, lächelte und rannte vorraus. "Na komm, fang mich doch!", grinste ich und lief, schnitt ein paar Kurven, damit sie die Chance hat mich auch zu fangen, denn ich war schon immer die Schnellere von uns Beiden gewesen.
Tsuga schien es zu reichen und zu beobachten. Er hatte eine Decke unter einer Palme ausgebreitet und sich darauf gelegt, außerdem lag doch noch ein Korb dessen Inhalt ich jedoch nicht sehen konnte. Die Decke war groß genug für sechs Erwachsene. Offensichtlich wartete er geduldig, bis wir von selbst zu ihm kommen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:29 pm

"Oi!" Lächelnd rannte ich ihr nach und streckte eine Hand aus, um sie irgendwie zu kriegen. Als ich sie endlich berührte, wusste ich, dass sie es absichtlich passieren ließ, aber das war okay so. Es macht mehr Spaß.
Ich ergriff ihren Oberarm und zog sie rückwärts, ließ sie auf den Boden fallen und hockte mich neben sie, ehe ich ihr auf die Nasenspitze tippte und frech grinste.
Danach wanderten meine Augen wieder zu Tsuga. Er saß einfach nur dort und wartete...
Auf uns womöglich?
Ja, wahrscheinlich. Er machte keine Anstalten, uns zu unterbrechen und bis jetzt war er nur freundlich gewesen. Aber wir hatten ja auch gegen keine Regeln und Bitten verstoßen. Man konnte es nicht wissen, wie er wirklich reagierte. Wie er wirklich war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikuri
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 20.02.13
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:39 pm

Ich ließ mich schnappen und fiel lachend hin um mich von ihr berühren zu lassen. "Wurde aber auch Zeit!", kicherte ich und zog sie mit in den Sand, als sie gerade Tsuga anschaute. Der Überraschungsmoment war mich doch wohl hoffentlich gut gelungen. Ich lächelte und schaute sie an. "Es ist schön endlich wieder frische Luft zu atmen und die Sonne zu spüren.". Langsam wurde ich aber wieder ernster. "Er scheint auf uns zu warten...was denkst du?", fragte ich und meinte damit auch, ob wir vielleicht zu ihm herüber gehen sollten. Immerhin wollte er doch Fragen beantworten und mir brannte einiges auf der Zunge.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-world.forumieren.com
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    Do Aug 13, 2015 12:43 pm

"Hmm.." Ich starrte ihn eine Weile länger an, ehe ich mich wieder Sam zuwandte. "Ich weiß nicht. Gehen wir einfach hin." Ich war zwar nicht abenteuerlustig oder lebensmüde, aber ich tat im Normalfall Vieles, das ich ausprobieren wollte. Wenn man es nicht probierte, wusste man nicht, ob es klappte oder ob es eine schlechte Idee war. Tsuga zeigte sich nicht als Gefahr, aber auch nicht als Retter und Helfer. Was kostete uns das hier?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lost in Blood - Die Story    

Nach oben Nach unten
 
Lost in Blood - Die Story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» Camp Half-Blood - Die neue Ära
» Sailor Moon RPG Forum - Another Story [Anfrage]
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter
» American Horror Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark World :: RolePlayGames :: Lost in Blood-
Gehe zu: