StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das Rollenspiel: One day like no other...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11 ... 20  Weiter
AutorNachricht
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:03 am

"Also hast du, gut. Du wirst es brauchen. Ich hoffe du kannst gut kämpfen. Aber zuerst," ich streckte den Arm aus und öffnete meine Hand, "brauch ich deine Hand. Mach am besten die Augen zu, es geht ganz schnell."

Ich sollte es tun, bevor keine Zeit mehr da war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:07 am

Was?? Kämpfen, ich? Was, Warum? Ich schluckte und konnte wohl nichts entgegensetzen. Außerdem wollte ich immer noch Antworten haben und ich war mir sicher, dass sie der einzige Schlüssek dazu war. "Also schön..." Ich nahm ihre Hand und schloss die Augen, hoffentlich würde sich das alles nicht als fataler Fehler herausstellen...oder als etwas das ich mein Leben lang nie loswerden würde...etwas das einen jede Nacht begleitete. Etwas wie ich es im Moment mit mir schleppte. Ich hielt die Luft an und wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:11 am

Plötzlich bohrte sich etwas Scharfes in Shinon's Adern unter der Haut, auf ihrem Handrücken. Danach entfernte es sich wieder und die zwei Stiche wurden zu blutenden Wunden. Ich drückte zwei Finger gegen die zwei Löcher. "Siehst du? Hast schon überstanden. Tapferes Mädchen", sagte ich zu ihr. "Halt dir die Wunden zu. Wenn's nötig ist, tu 'n paar Pflaster drauf. Das blutet nicht lange."

Sollte Shinon die Augen aufmachen, sah sie jetzt meine Katze auf meinem Schoß sitzen und sich über den Mund schlecken. Ich hatte Shinons Blut auf der Digitaluhr um mein linkes Handgelenk. Ein blaues Licht kam heraus, als würde die Uhr das Blut scannen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:18 am

Erschrocken kniff ich die Augen zusammen vor Schmerz, doch es war nicht viel Schlimmer als das Blutabnehmen beim Arzt...es fühlte sich im Grunde genau so an. Ich presste die Hände auf die Wunde, verzichtete aber auf die Pflaster als ich merkte, dass die Blutung bereits stoppte. Ich öffnete die Augen und sah sichtlich überrascht auf die Katze hinab. Wie zur Hölle kam die denn hier her? Und was machte sie mit meinem Blut? "Wozu die Analyse?" fragte ich etwas irritiert und wollte eigentlich gar nicht erst fragen woher diese Katze kam. Das alles war mir eh nicht so wirklich geheuer und ich hatte die Befürchtung mir auch einen Schaden davon gezogen zu haben, als der Feuerlöscher explodiert war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:23 am

"Gleich wissen wir's...", murmelte ich. Nach ein paar mehreren Momenten war das Blut verschwunden und aus der Uhr simulierte sich eine Tafel mit einer Tastatur in der Luft, in demselben hellen Blau. Ich tippte einen Code ein - also quasi, in die Luft, schnell genug, damit man es nicht ablesen konnte. Danach erschien ein sich drehender Kreis in der Luft und eine roboterartige Stimme sprach: "Positiv."

"Ah, schön." Die Simulationen/Projektionen verschwanden zurück in die Uhr und ich strich der Katze über den Kopf. Dann sah ich Shinon an. "Du bist die neue Auserwählte. Herzlichen Glückwunsch. Du bist ab heute Jägerin, Beute, Soldatin und Beschützerin. Willkommen im Club." Obwohl man ein freundliches Lächeln erwarten würde bei einer Begrüßung, klang ich doch etwas betrübt. Wenigstens wusste ich jetzt, dass ich meine Kräfte vor ihr zeigen konnte. "Lass mich mal deine Wunden heilen, bevor es dir beim Kämpfen noch wehtut." Ich bot ihr erneut meine Hand an. "Unser Heiler ist nämlich grade ziemlich beschäftigt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:28 am

"Auserwählte? Wunde heilen? Ich glaub du solltest vielleicht besser in ein Krankenhaus...die Gehirnerschütterung muss dich übels mitgenommen haben." meinte ich sorgenvoll, nahm aber diesmal nicht unbedingt die Hand an, wollte ich doch nicht nochmal Blut verlieren für irgendeinen Hirngespinst. "Was auch immer hier vorgeht...es ist ganz sicher nicht normal...vermutlich sollte ich meinen Kopf ebenfalls untersuchen lassen" deutete ich an und seufzte dabei etwas. Erst Miri, dann diese Sensentusse und nun auch noch so eine Geschichte, ehrlich gesagt war das echt zu viel für mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:33 am

"Glaub an was du willst, Süße," sagte ich und zog meine Bluse aus. "Aber es wird dich verfolgen. Du gehörst dazu. Ob du es sehen willst, oder nicht. Du kannst dem Kreis natürlich anbieten, dein Gedächtnis zu löschen und dein Blut neu zu formatieren. Dann bist du das alles hier los."

Ich legte die Bluse zur Seite und aus meinen Schulterblättern über meinem BH rissen sich lange weiße Flügel aus meinem Fleisch. Ich ließ den rechten runterhängen und riss eine Feder aus. Dann legte ich sie auf den Tisch. "Hier. Gib ein bisschen Blut auf die Wunden und lass sie heilen ... wenn du willst. Ich spüre Marie in der Ferne. Ich will nicht, dass sie dir was antut, verstehst du? Ich kann dich jetzt nicht einfach alleine lassen. Wir müssen entweder ins zweite Universum oder von hier weg. Und zweiteres willst du nichts." Die Flügel verwandelten sich in blaues Licht und verschwanden wieder in meinem Rücken, zu ganzen Schulterblattknochen. Danach zog ich die Bluse wieder an. "Ich versteh, dass du dich unwohl fühlst. Aber du solltest nirgendwo alleine hingehen. Du musst es nicht verstehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:44 am

Das war mir wirklich alles zuviel...Kreis, Gedächnis und noch mehr Blut? Doch dann schaute ich umso überraschter an, als sie ihre Bluse auszog und sich Flügel wachsen ließ. "Ach du heilige..." Sie riss sich eine Feder aus, bevor die Flügel verschwanden. Die Feder war mit Blut befleckt und ich war total verwirrt, gar nicht mehr gant bei Sache. Irgentwie wollte ich einen Beweis...etwas das ich glauben konnte, weshalb ich einfach etwas von dem Blut nahm und es auf die Wunde tropfen ließ. Die Wunde schloss sich...doch mein Verstand fuhr Karussell. "Zweites Universum...tut mir leid, aber ich steh gleich kurz vorm Kollaps. Erst greift uns diese Marie an und dann erfahr ich das ich irgendeine Art magisches Wesen oder so bin, ich nichts dagegen tun kann und dass du ein Nephilim oder sowas in der Art bist...SAG MIR NICHT WIE ICH MICH FÜHLE" Ich vergrub das Gesicht zwischen meine Arme, das war zuviel...einfach zuviel. Ich hatte mir ein normales Leben aufgebaut. Hatte zweimal alles verloren was mir wichtig war und nun sollte es wieder geschehen?! Was war das für ein Leben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:49 am

"Hey, du siehst aus, als würdest du jetzt an den Weltuntergang denken." Ich stand auf von dem Bett und wuschelte ihr durch die Haare. "Alles in Ordnung. Ich bin kein ... Nephilim, hoffe ich zumindest." Ich lachte. "Es ist alles in Ordnung. Du bist nicht so wie ich. Du bist kein übernatürliches Wesen. Du hattest einfach nur Pech bei der Geburt von dem Kreis ausgewählt worden zu sein." Ich klopfte ihr auf die Schulter und sah dann zum Fenster. "Du wirst es schon verstehen ... irgendwann. Da der Bote es anscheinend nicht hinkriegt, dich zu finden, werde ich dich mitnehmen. Aber was sagst du zu einer heißen Schokolade, hm? Das beruhigt die Nerven. Dein Leben wird sich in keiner Weise hier verändern. Also führ dich nicht so auf."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:55 am

"Ich soll mich nicht so aufführen??? Eine kranke Killerin verfolgt und und du sagst mich das ich von irgendeinem Kreis ausgewählt wurde..." Ich platze fast, vor Wut oder einfach nur der Tatsache das sie mir einfach nichts erzählen wollte. Immerhin beruhigte es mich, dass ich nicht so war wie sie...übernatürliche Wesen uns so. "Tut mir leid...ich denk heiße Schokolade könnte wirklich helfen..." entschuldigte ich mich kurzerhand und presste die Luft aus meinen Lungen. Es brachte nichts mich jetzt noch weiter aufzuregen, wenn es stimmt was sie sagte, konnte ich eh nicht vor meinem Schicksal fliehen. "Was genau wird jetzt passieren?" fragte ich etwas unsicher, bevor ich aufstand und zur Küche ging, um eben jene Schokolade vorzubereiten, immerhin konnte sie ja schlecht sowas herbeizaubern...wobei ich mir da nicht mal sicher war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 4:59 am

"So schlimm ist Marie auch wieder nicht. Und ich kann dir nur was erzählen, wenn du Fragen stellst," sagte ich mit einem Schulterzucken. "Sonst checkst du wahrscheinlich gar nichts. Ist ziemlich kompliziert das ganze." Ich setzte mich wieder auf das Bett und hob die Katze auf meinen Schoß, um sie zu streicheln. Dann wartete ich, ehe ich über die Frage nachdachte. "Also sobald es dunkel wird, nehm' ich dich in den oberen Bereich des zweiten Universums mit. Da sind alle anderen Auserwählten auch. Auch der Typ, mit dem ich vorhin telefoniert hab. Da erklärt der Meister dir alles."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:04 am

Fragen stellen? Und wie ich Fragen stellen würde, es brannte mir so sehr unter den Fingernägeln...
"Was sind die Auserwählten genau und warum hat uns diese Marie angegriffen? Und wer bitte schön ist der "Meister"?" Wir hatten noch etwas Zeit bis es dunkel werden würde, die Sonne ging gerade unter. Ich tat zwei Tassen mit Milch in die Mikrowelle, ehe ich das Kakaopulver hinein tat und abermals in der Mikrowelle erhitzen ließ. Schließlich legte ich zwei Lebkuchenkekse vom letzten Winter dazu und brachte die Beiden Tassen hinüber. Eine gab ich samt Untertasse Caithe, während ich vorsichtig an meiner schlürfte und die aufkommende Wärme genoss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:10 am

Ich nahm begeistert den Kakao und bedankte mich herzlichst. Mmmm ... Milch~

Nachdem ich einen Schluck genommen hatte, überlegte ich kurz. "Wie soll ich dir das kurz erklären? Der Meister ist einer der drei Gottessöhne. Er und seine zwei Brüder bilden den Kreis. Der Kreis ist Gott. Sie herrschen über diese Welt und über das Universum. Auch herrschen sie über den oberen Bereich des zweiten Universums, wo wir Auserwählten hingehören. Da leben wir quasi, wenn wir nicht hier sind. Wir sind jede Nacht dort, während unser Körper hier in dem ersten Universum sich ausruht. Du kannst es dir vorstellen wie PC Spiel und Real Life." Ich nahm noch einen Schluck. "Als Auserwählte müssen wir für den Kreis kämpfen und die Menschen beschützen, die im zweiten Universum leben. /Dort/ findest du Wesen wie Vampire, Dämonen, und desgleichen. Wir sind so 'ne Art Engel für Gott. Verstehst du? Wir arbeiten für den Kreis. Klar so weit?" Dann könnte ich Marie erklären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:15 am

"Quasi ist das zweite Universum eine weitere Existenzebene, in der wir nur als reine Energie in unterschiedlich geschaffener Materie existieren? Ich mein wenn unsere Körper hier bleiben...bleibt doch nur die Erklärung oder?" Der Vergleich mit PC-Spiel und Real Life verdeutlichte meine Theorie. Es gab einen Körper aus Fleisch und Blut, und einen Geist, dessen Hülle im Grunde aus Energie bestand und mit dem eigentlich Körper vernetzt war. "Lass mich raten, wenn man im zweiten Universum abkratzt...verfällt auch der menschliche Körper?" Ich versuchte das ganze für mich als logisch zu gestalten. Aufmerksam hörte ich ihr dann zu was sie über meine Theorie sagte und schließlich was es mit Marie auf sich hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:20 am

Ich dachte kurz über die Theorie nach, dann nickte ich etwas. "Schon, ja, richtig. Aber dein Körper wird gewechselt, nicht nur dein Geist geht in die zweite Ebene, wie du es nennen willst. Das kannst du wieder mit dem Spiel vergleichen: du formst ja einen Körper, nicht? Du formst eine Figur. Der Kreis hat deine Figur vorgeformt. Dein Können liegt darin. Und wenn du deinen zweiten Körper einmal benutzt hast, kannst du auch das Kämpfen und Können übernehmen. Das heißt, langsam aber sicher verschmelzen die Körper vom Können her. Was du dort kannst, kannst du hier auch. Deshalb geht auch deine Waffe mit. Deshalb hab ich meine Uhr hier. Das passiert alles schnell und unabhängig. Wenn du abkratzt, bist du auch hier im Arsch, ja. Deshalb muss sich das Können auch auf den Körper hier übertragen. So besser verständlich? Alles, was gleich bleibt, ist deine Stimme. Es kommt natürlich auf deinen Körper an, aber deine Stimme ist dieselbe. Das dient zu Orientierungs- und Wiederkennungszwecken. Wenn man sich das alles ansieht, geht alles nach einem System."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:26 am

Ich nickte, immerhin verstand ich jetzt ein wenig, was sie meinte, lag wohl daran das ich eine ganze Weile lang an MMO's gehangen hatte. Und ein genug im Köpfchen alle mal um zumindest physikalische Dinge zu verstehen. Übernatürliches mal ausgenommen. Es wurde langsam dunkel und ich trank meine Schokolade aus. "Okay...und was ist jetzt mit Marie? Warum eigentlich dieser ganze Quatsch von wegen beschützen? Was geht in den Universen vor?" fragte ich. Einstein hatte einmal eine Theorie aufgestellt das es viele viele Paralleluniversen gab, die jede Entscheidung variieren lassen. Zum Beispiel hast du heute Toast zum Frühstück gegessen, war es in einer anderen Realität vielleicht ein Ei. Das ganze passte zwar nicht zu dem gesagten und ich war mir sicher, dass da keinerlei zusammenhang bestand, doch dadurch konnte ich mir alles besser im Kopf vorstellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:32 am

"Das zweite Universum ist viel größer als das hier. Es existieren viele Welten, und du als Auserwählte bekommst welche, die du zu beschützen hast. Du kannst beliebig in ihnen herumreisen. Du bist quasi eine Beschützergötting für diese Welten. Der Bote überwacht hier und da deine Arbeit."

Ich trank die Schokolade halb aus.

"Marie ist ein Android. Eine ehemalige Auserwählte, die die - naja... Ich will jetzt nicht 'dunkle Seite' sagen, aber sie ist eben zu unseren Feinden übergewechselt. Unser 'Boss', den wir zu bekämpfen haben ist genauso stark wie der Kreis. Er nennt sich der Fürst. Er existiert schon seit die Welt erschaffen wurde. Er erschuf sie nämlich mit einem Freund. Nur ist er nun im Krieg mit dem Kreis. Er hat ein eigenes Universum, das ist dann das, wo die Androiden wohnen. Androiden sind ... tot. Sie sind untot. Sie können nur getötet werden, in dem du ihnen ... was weiß ich ... den Kopf abschlägst und sie verbrennst. Ein Schuss oder ein Schlag oder so reichen nicht. Sie sind also unsere Gegner. Sie sind deine Gegner. Und Marie weiß ganz genau, dass du neu bist. Sie weiß, dass du unerfahren bist. Dich zu töten wäre ein Leichtes."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:44 am

"Verstehe..." Und das tat ich nun wirklich. Es war alles komplett neu, doch irgendwie leuchtete mir auch alles ein, wenn gleich ich die Hintergründe natürlich nicht kannte. "Wie gelangen wir...ins zweite Universum? Und bleiben unsere Körper hier einfach zurück, quasi ungeschützt?" fragte ich nach, denn ich hatte immer noch leichte Angst davor, dass Marie zurückkehrte und dann auch unseren schutzlosen Körpern herum hackte...oder was weiß ich schon. Die Nacht war nun komplett eingebrochen und durch das Fenster konnte man schlichtweg nichts mehr sehen. Das Licht hatte ich auch noch nicht eingeschaltet, weshalb es im Zimmer langsam dunkler wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:48 am

Ich leerte die Tasse und streichelte noch mal meine Katze, ehe ich sie von meinem Schoß aufs Bett legte und aufstand. "Nimm meine Hand. Du hast noch keinen Talisman. Unsere Körper sind durch einen Bann geschützt. Die Androiden können sie nicht spüren, wenn unser Geist nicht da ist. Sie spüren uns auf einen Kilometer, und wir sie." Ich hob die Hand mit der silbernen Kette ums Gelenk.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 5:52 am

Ich nickte, wenigest etwas, dass mich beruhigen konnte. Ich nahm die Hand entgegen und schloss wieder die Augen, wollte nicht so wirklich mitbekommen was passierte wenn man ein Universum wechselte...allein dieser Ausdruck klang viel zu unwirklich. "Ich bin bereit." erklärte ich und atmete noch einmal frisch durch. Was würde mich dort nur erwarten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 6:01 am

Kapitel 3: Erste richtige Begegnungen

Als Shinon die Augen öffnete, fand sie sich in einem komplett dunklen Raum. Die Decke, die Wände, der Boden ... es war alles gemacht aus Finsternis, als wäre es nicht da. Doch man konnte stehen und man konnte sehen. Zu unserer Rechten war ein großer Tisch mit einer Reihe Computer, Kabeln, Geräten und what-not. Vor dem Tisch befand sich ein Computersessel aus schwarzem Kunstleder. Neben den ganzen Geräten standen ein paar Schränke rum, die ziemlich voll wirkten. Auf einem einzelnen Tisch lagen Papiere, Dokumente und Mappen.

Ich ließ Shinons Hand los und sah sie an. Meine Haare waren hinaufgebunden zu zwei Zöpfen und in ein dunkles Braun gefärbt. Meine Augen schimmerten in einem hell-bläulichen Ton mit etwas Grau. Ich trug eine Art Lolita Kleid, das aus blau und weiß bestand. Dazu weiße blickdichte Strümpfe mit schwarzen Schleifen an den Seiten. Mein spielerisches Grinsen war dasselbe wie immer. Die schwarzen Schuhe schlosse das Outfit ab. Die Uhr und die silberen Kette waren nun auf meinen Armbändern viel sichtbarer, da die Ärmeln des Kleides (kennst ja das Bild) kurz waren.

Um meinen Hals hing eine weiße Schlagen mit schwarzen Augen. Sie hob den Kopf und sah Shinon für einige Sekunden an, legte sich aber dann wieder hin. "Schick siehst du aus", sagte ich ihr. "Sexy. Blau steht dir auf jeden Fall. Brauchst du einen Spiegel?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 6:12 am

Ich öffnete die Augen und das erste was mir auffiel, war diese Leere. Alles um uns herum befand sich in purer Finsternis, doch offensichtlich konnten wir hier stehen. Alles glich einem Bürogebäude...was für einen Sinn das wohl hatte. Ich drehte mich und erschrack leicht als ich eine fremde Person vor mir sah, doch mir wurde schnell klar, wer das war. "Ich hätte nicht gedacht, dass die Veränderung so krass ist...aber..." Sie erwähnte etwas von Blau und das ich darin sexy aussah, weshalb ich ungläubig an mir hinab sah. Ich war relativ leicht bekleidet, grüne halbstrümpfe, die gerademal über meine Knie verliefen, eine grüne Halbjacke und etwas das sich anfühlte wie ein ganz Körperanzug. Dazu musterte ich meine Hände, die mit fingerlosen Handschuhen bedeckt waren. Auch mein allerliebster Schal, war verändert, aber immer noch vorhanden. Als sie mir den Spiegel hinhielt staunte ich jedoch umso mehr.

Meine Haare waren hellblau und auch meine Augenfarbe hatte sich gewandelt. Außerdem...ich konnte scharf sehen...sogar ohne Brille. Und...hatte sich meine Brüste vergrößert? Ungläubig tatschelte ich an ihnen um mich zu vergewissern. "Wow...das hätte ich wirklich nicht erwartet." Dann, als ich zuende gestaunt hatte, widmete ich mich wieder Umgebung. "Wo sind wir hier? Sieht aus wie ein Büro."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 6:21 am

"Ist mein Büro. Also, meine Arbeitsstelle, um genau zu sein," erklärte ich. "Hier ist mein ganzer Kram. Alles, was ich für meine Schäfchen brauche. Also, die Leute und Wesen, die in den Welten wohnen, für die ich verantwortlich bin." Ich ging hinüber zu den Schränken und stellte mich dann in die Leere, also die Finsternis. Ich hob die Hand und meine Uhr fing an zu leuchten. Eine Tür erschien vor mir. Ich sah über meine Schulter. "Komm. Lass uns gehen. Das hier gehört zum oberen Bereich dazu. Hier gibt es niemanden außer ums, den Boten und dem Kreis. Monster oder Menschen kommen hier nicht rein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinon
(System) Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 20.07.14
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 6:26 am

"Sieht ja nach ziemlich viel Arbeit aus...muss sicher schwer sein sich um viele Menschen gleichzeitig zu kümmern." vermutete ich. Caithe erschuf eine Tür vor uns und ich folgte ihr schließlich hindurch. Die obere Ebene war also sozusagen ein geschützter Bereich...gut zu wissen. "Wo genau gehen wir jetzt hin?" fragte ich unterwegs, sie hatte zwar was von einem dieser Gottwesen erzählt, doch ich wollte näheres wissen, immerhin war ich wirklich nagelneu in diesem...Geschäft *hust*...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DarkInnocence

avatar

Anzahl der Beiträge : 968
Anmeldedatum : 18.05.13
Alter : 22

Steckbrief
Test Test :
test3:
0/0  (0/0)
test2 :

BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   Mo Jul 21, 2014 6:30 am

"Ins Reich des Kreises", erklärte ich. Die Tür führte uns in eine große kreisförmige Halle. Vor uns standen zwei weiße große Türen mit Gold verziert. Hinter uns verschwand die erschaffene Tür von mir.

Ich sah Shinon an. "Es sind der Meister, der Gebieter und der Herr. So heißen sie. Es ist eine Art Respektsache, über den Kreis in der Mehrzahl zu sprechen. Also, sowas wie ... der Kreis haben entschieden. Du kriegst Ärger, wenn du das nicht machst. Sei vorsichtig, ja? Die drei sind ... eigen. Und hinter dieser Tür sind sie. Willst du nochmal aufs Klo oder so?" Ich konnte mir die Witzfrage nicht verkneifen, aber sie wusste, dass sie noch Fragen stellen konnte. Ich war mir bewusste wie angsteinflößend die drei Götter waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Rollenspiel: One day like no other...   

Nach oben Nach unten
 
Das Rollenspiel: One day like no other...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11 ... 20  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eine Rollenspiel-Weihnachtsgeschichte
» Sturm-Clan Rollenspiel
» One Piece Rollenspiel
» One Piece - Obscuro Sequentia Rollenspiel und Fan Forum (Partnerschaftsanfrage)
» Worum geht es für euch im Rollenspiel?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark World :: RolePlayGames :: Parallele Universen-
Gehe zu: